Angepinnt Dieses Laub darf ins Garnelen AQ.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Dieses Laub darf ins Garnelen AQ.

      Hallo Forianer,
      da ja doch immer wieder die Frage nach Laub für Garnelen aufkommt dachte ich mir wir machen mal ne art Laub-FAQ in der wir die geeigneten Laubarten festhalten. Auch anderes "grünzeug" was man draußen so findet können wir ja mit aufnehmen

      Gebt also bitte an mit welchen Blättern ihr gute Erfahrungen gemacht habt oder von welchen Ihr sicher wisst das sie geeignet sind.

      Solltet ihr besondere Wirkungen bei betimmten Blättern kennen tragt diese Bitte auch mit ein.

      ich werde die Liste die ich nun hier anfange nach und nach mit Euren Angaben erweitern damit wir ein gescheites Sammelsorium zusammenbekommen.

      Geeignetes Laub :

      Erlenblätter/ getrocknet
      Ahornblätter/ getrocknet
      Esche/Eberesche - nur getrocknet
      Korkenzieherhasel/Haselnuß - nur getrocknet
      Birke - getrocknet
      Walnuss - getrocknet (sehr stark wirkend/färbend)
      Buche - getrocknet/frisch
      Hainbuche - getrocknet
      Eiche - getrocknet/frisch (Roteiche stark wirkend)
      Seemandelbaum - getrocknet (sehr stark wirkend/färbend)
      Banane - ungespritzt , nur getrocknet
      Apfel - ungespritzt, getrocknet
      Pflaume - getrocknet, keine schwarzen Blätter / keine Äste
      Kirsche - nur trockenes Fallaub
      Platanenblätter - getrocknet
      Pappel - getrocknet
      Himbeerblätter - getrocknet
      Brombeerblätter - getrocknet

      sonstiges geeignetes "Grünzeug :

      Brennessel - getrocknet, frisch
      Stücke von Platanenrinde - gebrüht, gewässert
      Erlenzäpfchen - wenn sie im Herbst schwarz am baum Hängen


      Grüße benny...



      Brombeerblätter - getrocknet

      RE: Dieses Laub darf ins Garnelen AQ.

      Hallöle,

      Gute Idee Benny, ich mach dann mal weiter und sortiere etwas mit Ergänzungen! Es wäre schön, wenn das dann Jeder Ergänzende machen würde, dann ist immer der Letzte Thread aktuell ;) und man muß sich nicht durch mehrere Seiten wühlen.

      Geeignetes Laub :

      Erlenblätter/ getrocknet
      Ahornblätter/ getrocknet
      Esche/Eberesche - nur getrocknet
      Korkenzieherhasel/Haselnuß - nur getrocknet
      Birke - getrocknet
      Walnuss - getrocknet (sehr stark wirkend/färbend)
      Buche - getrocknet/frisch
      Eiche - getrocknet/frisch (Roteiche stark wirkend)
      Seemandelbaum - getrocknet (serh stark wirkend/färbend)

      Banane - ungespritzt , getrocknet
      Apfel - ungespritzt, getrocknet
      Pflaume - getrocknet, keine schwarzen Blätter / keine Äste
      Kirsche - nur trockenes Fallaub

      Brennessel - getrocknet, frisch

      Stücke von Platanenrinde - gebrüht, gewässert
      Erlenzäpfchen
      Hallo,
      danke für eure erweiterungen !

      Aldi,
      ich dachte mir ich fasse alles oben in dem ersten Posting zusammen, dann braucht nachher keiner auf seite 867 schauen sondern hat gleich alles auf einen Blick.

      Du schreibst Birke, in Birke ist ja Alcohol (in irgendeiner Form)endhalten...trifft das nur auf das Holz und den frischen "saft" zu ?

      Grüße benny...
      Original von Tobiall
      muss ich das Apfellaub nehmen was schon abgefallen ist oder kann ich das auch selber Trocknen

      Hallo Tobi,

      ich habe auch vor einiger Zeit mal ein paar Blätter grün gepflückt, getrocknet und dann verfüttert. Aber anscheinend gibt es da doch einige Unterschiede zu einem von allein abgefallenen Blatt.
      Die von selbst abgefallenen Apfelbaumblätter färben das Wasser ganz leicht bräunlich, ähnlich wie Eichenlaub oder Erlenzapfen. Das konnte ich bei den grün gepflückten und dann getrockneten Blättern nicht erkennen. Auch fressen zumindest meine CRs die selbst gepflückten Blätter längst nicht so gerne wie die vom Boden gesammelten.

      Ich verfüttere deshalb nur noch die schon abgefallenen Blätter, die unter dem Apfelbaum liegen und schon richtig braun sind. Je vergammelter die Blätter aussehen, desto besser scheinen sie zu schmecken.

      Grüße

      Peter

      Noch mehr leckere Blätter

      Hallo ihr Lieben!! :p)


      Nach recht langer Zeit möchte ich nun mal wieder eine neue Leckerei für unserer Mitbewohner vorstellen:

      Giersch

      Vor 2 Jahren haben wir uns einen Garten zugelegt,der bis dato etwa 3 Jahre lang machen konnte, was er wollte..
      ..somit hatten wir ein ziieemlich 8o 8o imposantes Giersch-Problem..

      Da man aus den Blättern ja Salat machen kann, dachte ich mir, dass sich die Garnelen über ein bisschen Bio-Kost Marke Eigenwuchs sicherlich ebenso freuen würden..!!

      So nahmen wir ein paar ('adulte') Blättchen mit nach Hause, überbrühten sie mit Wasser und servierten sie unseren Perlen..
      :d: :d:

      So ein Getummel konnten wir das letzte Mal bei Mangold bestaunen.



      Wessen Garnelen also auch mal probieren möchten und der kein 'Unkraut-Problem' hat:
      Kommt einfach mit 'nem Spaten zu mir in den Garten.. :] :P :D

      (Oder schickt mir 'ne PN.)


      Nasti
      Sag, was du denkst.
      Tu, was du sagst.
      Sei, was du tust.
      Hallo Nasti,

      das ist ja eine toller Futtervorschlag. :d:

      Auch bei uns im Garten gibt es eine Ecke, in der sich momentan Giersch breitmacht. Ich habe mich da ziemlich drüber geärgert. :meck: Der Giersch sieht zwar als Bodendecker aus meiner Sicht ziemlich gut aus, soll aber ja für die Sträucher, die dort wachsen nicht so gut sein. Habe mir sagen lassen, das diese eingehen können. ?( Ich wollte da schon zur Chemischen Keule greifen ((o)) und jetzt kommst Du und berichtest, dass die Garnelen da total drauf abfahren. Also nix mit Chemischer Keule, sondern die Blätter schön meinen Garnelen und CPOs zum Frühstück servieren. :)Bin mal gespannt, wie sie reagieren.

      Danke, für Deinen Tipp.
      LG Silke

      ()_()_.-""-.,/)
      ; . . `; -._ , `)_
      ( o_ )` __,) `-._)

      Die Erinnerung ist das einzige Paradies aus dem wir nicht vertrieben werden können.
      Hallo Silke!! :p)


      Wenn deine Tierchen drauf abfahren, kannst du dir das Grün ja im Kübel ziehen; jetzt kommt die Pflanze nämlich in die Blütezeit.. ..also hinterher nooch mehr davon.. :meck: :heul: :K)
      (Alle Blüten, die du siehst: AB!!)


      Du musst die Wurzeln ausharken (!!), dann bekommst du's nach und nach in den Griff.

      Bei unseren Sträuchern/Büschen konnte ich übrigens keine negativen Beeinflussungen erkennen; dat Zeug wächst einfach da wo Platz ist.. :devil


      Nasti
      Sag, was du denkst.
      Tu, was du sagst.
      Sei, was du tust.
      Hallo Nasti,

      danke für Deine "Bio-Bekämpfungs"-Tipps. :d:

      Wenn meine Tierchen Giersch mögen, werde ich mir sowieso erst mal einen Haufen der Blätter abzupfen und trocknen. Dann habe ich immer was zur Verfügung (auch im Winter). Bleibt allerdings abzuwarten, ob die den Giersch auch getrocknet fressen. Ich werde das erst mal antesten.
      LG Silke

      ()_()_.-""-.,/)
      ; . . `; -._ , `)_
      ( o_ )` __,) `-._)

      Die Erinnerung ist das einzige Paradies aus dem wir nicht vertrieben werden können.
      Hallo Peter,

      danke für Deinen Warnhinweis. :d:

      Der Giersch sollte aber, wie bei Wikipedia beschrieben, auch für den Laien gut von den giftigen Doppelgängern unterschieden werden können (beim Giersch im Querschnitt dreieckiger Blattstiel).

      Ich achte auf jeden Fall drauf. Vielen Dank. :knie:
      LG Silke

      ()_()_.-""-.,/)
      ; . . `; -._ , `)_
      ( o_ )` __,) `-._)

      Die Erinnerung ist das einzige Paradies aus dem wir nicht vertrieben werden können.

    meine-Fischboerse.de