Garnelenbecken neu aufbauen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Hi,
      Bakterienblüte ist erst mal kein Drama, das gibt sich meist von alleine, kann aber ein bisschen dauern.
      Trotzdem solltest Du Deine Tiere gut beobachten.
      1. Bakterienblüte zehrt Sauerstoff, deshalb das Becken gut belüften ( Oxidator oder gute Oberflächenbewegung )
      2. Temperatur verringern dadurch löst sich mehr Sauerstoff im Wasser. ( Licht aus, Wärmequelle )
      3. Fresserchen hin zu fügen ( lebende Daphnien /Wasserflöhe, Infusorien )
      4. Kein Wasserwechsel und nichts am Filter machen.
      Gruß Conni
      Okay danke so mache ichs :)
      Es wird auch schon wieder klarer und den garnelen gehts prima und es gibt ne menge Paarungsschwimmen :)
      Habe jetzt allerdings ein paar Kieselalgen, ist aber ja auch nicht weiter schlimm ... Mit dem akadama zb hatte ich die aber nie, der Environment soil gibt vlt etwas ab, oder meine Osmoseanlage arbeitet nicht mehr gescheid, mal gucken... etwas über 30 microsiemens hats, hab mal gemessen, war mal weniger aber ist nicht sooo viel... Vlt sollte ich trotzdem mal Membranen usw erneuern :)

      LG Marian
      Hiho,
      das Kieselalgen entstehen ist völlig normal, dein Becken füllt sich mit Leben.
      Viele Kieselalgen deuten darauf hin das Du Silikat eingebracht hast, entweder über das Wasser ( aber Du benutzt ja Osmose ).
      Was wahrscheinlicher ist, über die Einrichtung.
      Sand / oder Sandsteine.
      Gruß Conni
      Jo, zusammenhang zwischen sand und kieselalgen hab ich mir auchschon eingebildet.
      Is ja silicat pur.
      Aber im prinzip is es ein mangel an biobilm.
      Weil auf einem gescheiten biofilm können sie sich nicht halten.
      Also biofilm fördern.
      Der hilft auch gegen trübung
      Vg monika
      Hallo, ich bins mal wieder, also das Becken ist ansich gut eingelaufen und Wasserwerte passen, Hab am Anfang wenig Wasserwechsel gemacht wegen Einfahren und so..Es waren übrigens 350 Bees :D Ich merke schon mit diesem Bodengrund hat man echt mehr Algenprobleme, mit Akadama hatte ich 1,5 Jahre garkeine, jetzt muss ich immer Scheiben putzen :O

      Ich habe jetzt folgendes Problem... mir sterben in den letzten 2 Wochen jeden Tag 1 Bee, vlt mehr..die sind so schnell gefressen da muss man Glück haben das zu sehen..
      Was kann ich tun? Man hört das ja öfter, aber irgendwie klappt nichts.. mache schon mehr Wasserwechsel, habe Walnussblätter iom Becken und Belüfte mehr (Dachte vlt an Sauerstoffmangel beim warmen Wetter..)
      Bringt aber alles nichts..
      Ansich scheint es den Garnelen super zu gehen und es setzen im Moment richitg viele Eier an...
      Was kann ich noch versuchen?...
      Also es sind keine neuen garnelen oder so ins Becken gekommen also wird es keine Kreuzinfektion sein.. aber meint ihr ich sollte es mal mit Furanol versuchen?

      Und soll das jetzt in nen anderen Thread? :D

      LG Marian

    meine-Fischboerse.de