25 liter becken filtern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Hei, manche Garnelen vertragen ganz schlecht fremde Bakterien..von daher würd ich dann lieber klassisch einfahren...
      Das heißt, alles neu...paar Pflanzen aus einem laufenden Becken rein..evt. paar Schnecken..und die gaanz sparsam füttern...
      Meistens is es zuviel Futter und es vergammelt irgendwo in einer Ecke...
      Die finden die ersten Tage auch so genug zum fressen und beschäftigen so den Filter...
      Keine Sorge...
      VG Monika
      Hi,

      weil es ums "einfahren"von Garnelenbecken geht, da habe ich meine eigene Methode.

      Für Bees: SRBS, passendes Wasser, Filter,Lichtund wenig Pflanzen, wird nach 24 Stunden besetzt.

      Neocaridina: kein SRBS, Leitungswasser (Gh 20, Kh 12), Filter, Licht, wenig Pflanzen, wird auch nach 24 Stunden besetzt.

      Kein Ausdrücken von einem Filterschwamm, damit bringt man nur schlechte Bakterienstämme ins Becken. Mit meiner Methode bringt man nur Bakterienstämme ins Becken die aus dem Kot der eingesetzten Garnelen stammen. Natürlich muß man dabei langsam besetzen. Am ersten Tag max. 5 Garnelen auf 25 - 60 Liter, nicht füttern, dann jeden Tag ein paar Garnelen aus dem gleichen Stamm dazu geben. Niemals Garnelen von 2 verschiedenen Züchtern zusammenbringen.
      Grüsse aus dem Wilden Süden
      Hans
      Info: www.jbraunwarth.de
      Sooo....
      die ersten drei Becken laufen jetzt seit 9 Tagen.
      Hier die jetzigen Wasserwerte:
      Nitrat: 25 mg/l
      Nitrit: 0
      GH: 7°d
      KH: 6°d
      PH: 7,0

      Habe bis jetzt 3 mal getestet. Aber ist es normal das sich der Nitritwert noch nicht erhöht?
      Kann mir ja nicht vorstellen das es bei einem 25 liter Becken auch so lange dauert bis zum Nitritpeak.
      Bei meinem 112 liter Becken war er damals nach 12 Tagen eingetreten.

      Was meint ihr?
      Gruß Tobias
      Hei, Nitrit kann es erst geben, wenn Du fütterst...
      Wenn Du rechtzeitig genug WW machst, bleibt der Nitritpeak aus...
      Wenn man kein Anfänger ist und diszipliniert vorgeht, kann man auch mit besetzten Becken einfahren...
      Aber da muß man echt wissen was man tut...
      VG Monika
      Ja, völlig normal.
      Auch kleine Becken brauchen ihre Zeit.
      Klassisch heißt für mich 6 Wochen.
      Komplett eingerichtet 2 Wochen laufen lassen, ( kleine Änderungen gibt es immer ) .
      dann WW,
      Schneckelchen einsetzen bisschen füttern, wieder 2 Wochen warten, in dieser Zeit gibt es den Peak ( immer mal messen ).
      dann WW,
      noch 2 Wochen warten bis Nitrat da ist und die Pflanzen spürbar anfangen zu wachsen.
      Nun mit dem ersten Besatz anfangen und den Besatz langsam erhöhen.
      Gruß Conni

    meine-Fischboerse.de