Pandaschmerlen angekommen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Gratuliere Hans...
      Die sind unheimlich schön, besonders als Jungtiere...
      Leider noch unerschwinglich :mann:
      Ich drück Dir ganz fest die Daumen das Du sie vermehren kannst...
      Is ja nicht so einfach...


      Dietzenbach hat eine neues Zuchtprojekt mit Erbsenkugelfischen...Hätt ich auch gerne mitgemacht, wegen meinem permanenten Schneckenüberschuss..aber ich hab kein so großes Becken frei, wo sie alleine rein können....
      So werden halt meine Helenen wieder begünstigt..die haben ja auch hunger...
      VG Monika

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Mowa“ ()

      Hei Maja, das is purer Schutz für die Tierchen :Ooo:
      Nur wer es wirklich ernst mit ihnen meint und versuchen will sie nachzuziehen, hat sie auch verdient ?( ...
      Und das Aquascaper die sie nur als kostbare Deco missbrauchen oder Ottonormalverbraucher vor ihnen halt machen, sind sie immernochnicht teuer genug...
      VG Monika

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Mowa“ ()

      Hi,

      die meisten Arten sind zu billig und werden deswegen von "Habenwollenleuten" verheizt und ich bin froh darüber, daß ich viel mehr Fische und Garnelen abgebe als erwerbe. Da könne wir gerne mal einen thread dazu aufmachen.

      Jetzt zum Thema.

      Wollte Euch mal was zu meinem Beckensetup erzählen. Erstmal das Becken.



      160 Liter (80x40x50), HMF mit TLH und Motorpumpe (570l/h), schließlich muß da ne Strömung sein. Besatz Endlerguppies Lutino (der einzigste Lutinostamm der sich auch vermehrt in D ;) ), 5 Atya gabonensis und 10 Pandaschmerlen. Wasser ist noch mein Leitungswasser (GH 19, KH 10, ph 7- 8 ), es wird aber auf weich umgestellt, indem ich nur noch Wasserwechsel mit Osmosewasser mache (vorerst ohne Aufhärtesalze).

      Die Fütterung der Pandaschmerlen ist etwas schwierig, die sind so doof wie junge Antennenwelse und finden das Futter nicht. Also gibt es Pellets, Tablets und Co. wenn sie die erstmal gefunden haben, saugen sie sich daran fest und fressen sich satt. Auch wegen den Fächergarnelen füttere ich dieses Becken zZ bis zu 5x täglich mit kleinen Mengen Staubfutter und hoffe das die Pandaschmerlen es mit der Zeit lernen Staubfutter zu fressen. Dem Himmel sei Dank das wieder mal 3-4 Arten Schnecken im Becken sind. .

      Auf diesen Fisch muß man sich wirklich einlassen, die sind keine hübsche Zugabe für ein Gesellschaftsbecken.
      Grüsse aus dem Wilden Süden
      Hans
      Info: www.jbraunwarth.de
      Hi,

      sie haben sich gut eingelebt, finden inzwischen auch Staub- und Lebendfutter (Tubifex, rote MüLa, solche Wurmviecher packen sie an einem Ende und saugen sie dann genüsslich ein), und sind fett wie die Pfingstochsen, als Jungfische dürfen sie das auch sein. Bis auf einen der ist dünn und noch dünner, den habe ich jetzt separiert und hoffe das er dort etwas zulegt.
      Grüsse aus dem Wilden Süden
      Hans
      Info: www.jbraunwarth.de
      Hei...Enchyträen und Grindal, wenn sie die mögen...aber nicht solo und nicht zuviel...
      Meine müssen wenn ich viel Würmer geb ab und zu morgends als erstes eine grob gemörserte Wasserflohmysisgamarusmischung fressen zum Durchputzen/Darmreinigung, damits keine Verstopfung gibt...Frische Wasserflöhe wär natürlich besser..hab ich aber im Moment nicht genug...und Frostfutter bin ich extrem misstrauisch...wegen Fischtuberkulose...
      VG Monika
      Hei, das kann man etwas über die Art, Herkunft und Preis steuern...
      Amtra ist angeblich gut, weil es unter Veterinärkontrolle steht..ansonsten in Diskusforen gucken..
      Diskus kriegen ja meistens nur das Beste vom Besten...
      Wenn da was passiert is es ein teurer Spaß....
      VG Monika

      cheraxfan schrieb:

      Hi,

      der hat ein extra Becken (mit 5 Garnelen), da habe ich ein Wiskyglas rein gestellt mit Tubifex und Störperlen, er hat es auch schon gefunden und ist da drin. Am Mäulchen hat er nix, eher an der Verdauung. Tippe mal auf Fischtuberkulose, bei 10 ist immer einer dabei. that's life.


      Hi,

      entgegen alle Befürchtungen, zeitweise wurde das Fischchen täglich dünner, hat er es doch geschafft und hat wieder zugelegt.
      Grüsse aus dem Wilden Süden
      Hans
      Info: www.jbraunwarth.de

    meine-Fischboerse.de