Ein Hummer solls sein :D

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Moin Moin :)

      An Beleuchtung habe ich nichts besonderes drin. Einen Abschäumer habe ich nicht, weil mir der Händler sagte, dass das
      bei einem Hummer nicht nötig sei.


      An Technik habe ich drin:

      1 Sauerstoffpumpe
      2 Strömungspumpen
      1 Außenfilter


      Gruß
      Dingo
      Servus,

      Dingo schrieb:

      Moin,

      jo der Lebensmittelhändler.


      der Händler füttert sie aber nicht, außerdem hältert er die Tiere nur.
      Hatte selber schon vor ca. 20 Jahren nen Hummer gepflegt, und wie bei jeden Krebs in dieser Größe wird das Wasser bereits bei der Nahrungsaufnahme stark belastet.
      Mein Tipp, mach nen leistungsstarken Eiweißabschäumer rein und gut ist.
      Als Nahrung müssen Miesmuscheln mit Schale gefüttert werden, der Hummer muß unbedingt seine Knackschere einsetzen, sonst kann es nach mehereren Monaten zu Problemen kommen.
      Ansonsten kann man auch Krebse, Garnelen und Fischfleisch füttern.
      Aufgrund einer möglichen Wasserbelastung sollten keinesfalls Hochseefische verfüttert werden, diese sind zu tranig.
      Ach ja, wenn der Hummer die Höhle nicht nutzt, dann ist das ein Zeichen, daß diese Höhle völlig unpassend für den Krebs ist.
      Evtl. kannst Du eine große Höhle aus Ton modelieren und brennen lassen. Die Höhle sollte so gestaltet sein, daß sich der Krebs im Eingangsbereich mit den Scheren breitmachen kann.
      Außerdem muß die Höhle fest auf dem Aquarienboden sitzen, falls die instabil ist und wackelt wird er sich dort nicht wohlfühlen.
      Wünsch Dir viel Erfolg bei der Haltung des Hummers.
      Gruß
      Olli

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Dombo“ ()

      Moin Moin,

      ok, dann werd ich mir mal einen besorgen.
      Ich habe halt auf den Händler vertraut, dass der mir keine Fehlinformationen gibt...

      Als Nahrung bekommt sie Miesmuscheln, Strandkrabben und Fisch (Scholle, Wittling, Dorsch, Meerforelle, Hornhecht oder Hering, je nachdem was an den Harken geht ;) )
      Die Austern waren auch als Notfutter gedacht, weil mein Händler keine Miesmuscheln mehr hatte ^^
      Nun sind die tolle Deko im Becken.

      Zur Höhle habe ich mir auch schon gedanken gemacht, entweder n alten großen Tontopf, was selbstgebranntes oder ne Gehwegplatte mit angeschraubten Stützen.



      Gruß
      Dingo
      Servus,

      der Händler ist ja auch "nur" ein Händler und kein Aquarist. ;)
      Ich kannte nen Fischer, der hat mir gesagt, daß man nen Hummer ohne Wasser mehrere Wochen im kühlen Keller unter nem feuchten Tuch halten kann.
      Den Ratschlag hatte ich natürlich nicht befolgt.
      Hummer sind schon sehr robust, und stecken einiges weg.
      Damit es ihm aber gutgeht, sollte man auf gute Wasserwerte achten, einfach dem Tier zuliebe.
      Mein Hummer wurde sehr schnell zahm und stürmte sobald ich das Zimmer betrat aus der Höhle und forderte sein Futter.
      Traniges, bzw. ölhaltiges Fischfleisch belastet übrigens erheblich das Wasser.
      Gut geeignet ist auch Tintenfisch (vorher gut gewaschen).
      Man kann Hummer auch mit Actinia equina vergesellschaften, hatte die Purpurrose anfangs im oberen Auarienbereich an der Scheibe kleben wo er nicht hinkam.
      Später wanderte de Annemone durchs ganze Becken, was meinen Hummer nicht groß interessierte. Gefüttert wurde erst immer der Hummer, dann die Anemone.
      Das verhindert, daß der Hummer die Beute der Anemone entreißt.
      Zur Fütterung kann ich Dir ne Futterzange, oder Futterstab empfehlen.
      1. Macht es Spaß, wenn der Hummer das so gereichte Futter erbeutet, und 2. verhindert man so, daß seine Mahlzeit im Becken verteilt wird.
      Vielleicht hab ich Dir so noch ein paar Tipps und Anregungen geben können. :)
      Gruß
      Olli
      Moin Moin,

      ich bin gerade etwas verwirrt muss ich sagen.
      Meine Dame hat seit ca. 5 Tagen kein Futter mehr angerührt, da dachte ich erstmal : Sie wird sich bestimmt bald häuten.
      Heute kommt sie aus ihrer Höhle und hat den ganzen Bauch voll kleiner Schwarzer Eier ::devil

      Das komische ist ja nur....Sie ist allein im Becken!

      Ich kenne es von den Flusskrebsen, dass einige Arten den Samen mehrere Tage,
      evtl Wochen "behalten" ohne Eier zu produzieren, aber kann ein Hummer das Monate lang? ?(


      Gruß
      Dingo
      Moin Moin :)

      ich habe zum Glück ein Aquarium gefunden, dass die Dame mit den Kleinen aufnimmt und vor allem ( das war das wichtigste) auch aufzieht. :D
      So haben die Kleinen jetzt eine gute Chance auch zu leben und ich habe ein paar gute Menschen kennengelernt.

      Es fing so an...

      Ich habe mir immer wieder den Bericht von Sven Gehrmann durchgelesen und habe überlegt, ob ich irgendwie die Technik hingebaut bekomme
      oder nicht und wie sich das mit Platz und Kosten verhält.
      Dann habe ich nach Aquarien gesucht, die vielleicht die großziehen können. Dabei bin ich auf die Hummer Station in Helgoland gestoßen. Kurzerhand
      habe ich diese angeschrieben und meine Lage geschildert...

      Naja das war ein Fehlschlag, man sagte mir, dass ich den Hummer einfach so weiterleben lassen soll und sie mir nicht weiterhelfen könnten.
      Etwas geknickt war ich nun doch, weil es ja immerhin eine Hummer Station war :/

      Aber ich habe weitergesucht und schließlich nach weiteren Absagen etwas gefunden ... Das Multimar in Tönning :)
      Ich schrieb sie an und sie zeigten von Anfang an Interesse und Hilfsbereitschaft. Nach ein bisschen hin und her waren sie sich sicher, dass die Dame
      wirklich aus Europa stammt und kein Ami ist.
      Nach einer Anfrage beim Chef am Donnerstag früher Schluss zu machen und dieser es absegnete fuhr ich dann los.

      Navi an und los gehts :D
      Laut Navi ca. 2 Std
      Die Hummerdame vorsichtig mit samt der Röhre in einer großen Styroporbox verpackt (inkl. Wasser natürlich) und da war ja wieder der Nachteil eines Uri´s -.-
      KEIN PLATZ! Naja auf dem Beifahrersitz und mit zusätzlichen Zurrgurten war dann der Hummer verpackt. Nun ging es endlich los. :)

      Kurz vor der Abfahrt Heide ( noch ca. 30min vom Ziel entfernt) qualmt mein alter Uri weiß ... Wasserschlauch runter :q
      Der Wagen wird immer heißer und ich dachte nur: "Ouh Scheiße! Das wird teuer." Danach bin ich erstmal die Abfahrt runter und habe ihn ausgemacht.
      Hier und dort ein Finger verbrannt, hier und dort ne Schraube festgemacht - dann Wasser aufgefüllt (Danke an die liebe Dame kurz Heide :_Blumenstrauß )
      Motor nochmals gecheckt, jap alles Ok.
      Motor angestellt und es ging wieder los, mit 1 Std Verzug.

      Der letzte Rest ging dann noch gut, nur einmal verfahren und dann war ich dort.

      Im Multimar angekommen wurde ich auch schon erwartet und wir haben sofort den Hummer ausgeladen und in die Quarantänestation gebracht, danach
      wurde die Dame erstmal von allen Mitarbeitern bewundert und ich bekam eine Rundtour :D

      Ich Depp habe natürlich keine Fotos gemacht xD
      aber das ist nicht so schlimm, weil ich jederzeit wiederkommen darf und auch soll, um den Werdegang meiner schwangeren Dame zu sehen.
      Damit meine beiden Salzwasserbecken nun noch einen Sinn haben, hat mir Herr Kreutz eine kleine, blaue Dame wieder mitgegeben.
      Ich habe viele Fragen gestellt und viele Antworten bekommen, zudem habe ich für die Hummerdame Wegzehrung und noch Beifische bekommen.
      Bei der Wegzehrung hat es sich um eine Schwimmkrabbe gehandel und die Beifische sind Wolfsbarschbabys - die fressen einem die Garnelen vom Kopf xD.


      Fazit
      Ein Gutes Zuhause für die Dame gefunden :d:
      Neue Bekanntschaften und Hilfen gefunden :d:
      Viele tolle Dinge geschenkt bekommen :D :d:
      Uri kaputt gemacht ( Kosten ca. 2k) :heul: :q


      Gruß
      Dingo
      Bilder
      • 20130603_180732.jpg

        117,03 kB, 662×496, 112 mal angesehen
      • 20130603_180804.jpg

        72,71 kB, 653×490, 96 mal angesehen

      Diese Augenblicke des Staunens =)

      Moin Moin,

      ich dachte mir eben "Mach doch mal ein paar Fotos vom Hummer fürs I-net." =)
      Ich ging runter und da sah ich die Dame auch schon draußen und dann hat sie mich ins staunen gebracht und die guten 40min vergingen gefühlt in Sekunden.
      Aber seht selbst. :wie geil

      Diese Augenblicke wenn sich Krebse oder eben jetzt der Hummer häutet sind einfach nur fantastisch! =)
      Einfach nur Irre wie der Carapax sich gespalten hat damit sie raus kam.

      Gruß
      Dingo
      Bilder
      • 20130622_174915.jpg

        58,8 kB, 490×653, 95 mal angesehen
      • 20130630_163313.jpg

        70,25 kB, 490×653, 96 mal angesehen
      • 20130630_163401.jpg

        121,37 kB, 653×490, 86 mal angesehen
      • 20130630_163909.jpg

        68,49 kB, 490×653, 90 mal angesehen
      Moin Moin,

      ja mir ist die "alte" und die "neue" ans Herz gewachsen.
      Meine "Alte" besuch ich regelmäßig und laut dem Biologen dort, wachsen die Eier auch gut.
      Die "Neue" war anfangs etwas schüchtern, aber nun sehr neugierig und vor allem gierig. :D

      Eine Eigenart von ihr hat mir anfangs Sorgen bereitet, aber nach einem Gespräch mit dem Aquarium seh ich es jetzt als "normal" an. ::devil ::devil


      Sie bekommt ab und zu Strandkrabben zum fressen, diese werden regelrecht .... zerstückelt ....
      Sie kneift erst die Scheren ab, dann die Beine und vergräbt den Rest um es später zu fressen. :mann:
      Zum Vergleich mal die "Alte": Strandkrabbe wurde sofort geknackt und komplett aufgefressen und nicht verbuddelt.
      Aber sonst ist sie ein ganz normaler Hummer ^^


      Gruß
      Dingo
      Hi,

      das mit den Strandkrabben hab ich noch nicht gehört, ...ist ja total abgefahren.
      Könnte mir vorstellen, daß der Körper der Strandkrabbe ohne Gliedmaßen noch ne Weile weiterlebt und somit den Hummer bei Bedarf als "frische" Nahrung dient.
      Gruß
      Olli

      Dombo schrieb:

      Könnte mir vorstellen, daß der Körper der Strandkrabbe ohne Gliedmaßen noch ne Weile weiterlebt und somit den Hummer bei Bedarf als "frische" Nahrung dient.


      Hi,

      Krebse töten ihre Beute nicht, sie fangen sie und fangen dann gleich an zu fressen. Hat die Beute Glück (zB ein Fisch) fangen sie am Kopf an, hat sie Pech fangen sie hinten an. Nur wenige Räuber töten die Beute (Katzenartige, Wölfe) vor dem Fressen. Auch Hyänen töten meist nicht, sondern werfen die Beute nieder und fangen an zu fressen. So ist die Natur, nur Menschen sind human.
      Grüsse aus dem Wilden Süden
      Hans
      Info: www.jbraunwarth.de

    meine-Fischboerse.de