30L- Becken für Zwerggarnelen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      30L- Becken für Zwerggarnelen

      Hallo zusammen,

      hier stelle ich Euch mein Zwerggarnelenbecken vor. Das Becken misst 40x25x30cm und hat 30L, welche Marke kann ich leider nicht mehr genau sagen, aber es stammt vom Zierfischtreff Papenheim und ist schon längere Zeit in meinem Besitz.
      Als Technik ist ein Eheim Aquaball 60 und ein Jäger Heizstab eingebaut. Der Heizstab ist aber nicht eingesteckt. Eine Eheim Airpump 200 und ein Luftsprudler sind ebenfalls intergriert. Die Abdeckung war damals so dabei und hat auch nur eine Energiespar- Glühbirne eingebaut, da bin ich noch am Suchen ob es was besseres gibt.
      Als Deko sind hier ein paar Kieselsteine und ein Tonröhrenturm mit kleinen Löchern eingesetzt. Als Pflanzen kommen hier Cabomba caroliana, Bacopa Monieri, Eleocharis acicularis, Echinodorus tenellus, Egeria densa, Mooskugeln, Teichlebermoos und Lomariopsis lineata (Süßwassertang) auf Steinen zum Einsatz.



      Auch dieses Becken befindet sich in der Einlaufphase und wird erst in 3-4 Wochen seine neuen Bewohner erhalten. Was es genau wird steht noch nicht fest.
      Ich schwanke noch zwischen blauen, roten und gelben Zwerggarnelen, auf jeden falls wird es eine knallige Farbe werden.

      Dann hab ich am Anfang noch zuwenig Pflanzen gehabt, also ein paar nachgekauft (bei Garnelio bestellt), dabei bin ich von normalen Bundgrößen ausgegangen.
      Die Bunde waren extrem, fast doppelt so groß wie woanders, also zuviele Pflanzen und wegschmeißen kommt nicht in Frage also noch ein Becken aufgestellt.

      Diesmal mein altes Aufzucht und Quarantänebecken rausgeholt, das hatte ich mal mit einem großen Aquarium zusammen erworben.
      Das Becken misst 30x20x20cm und hat somit 12L. Die Abdeckung ist vom Vorbesitzer selbst gebaut und hat eine normale Glühbirne eingebaut.
      Betrieben wird das Becken mit einem Luftheber der in der Größe angepasst wurde und mit einem Eheim Luftsrudler, beides hängt mittels einem T-Stück und Regulierhahn am zweiten Luftabgang der Eheim Airpump 200 welche auch das Garnelenbecken versorgt.



      In diesem Becken sind die restlichen Pflanzen und Moose untergebracht wie z.B. Limnophila hippuridoides, Bacopa monnieri, Lomariopsis lineata (Süßwassertang),
      Anubias barteri nana bonsai. Ich weiß Anubias sollten nicht unbedingt in Wirbellosenbecken eingesetzt werden, die kommen auch in mein großes wenn es dann da ist.
      Gruß Sascha
      Hallo Sascha,

      Anubias sind schon häufig diskutiert worden und letztendlich für
      völlig unbedenklich befunden worden.
      Diese Steinwürfel sind die aus Granit? Ich glaube mal gelesen zu haben,
      daß Granit für solch kleine Becken erhebliche Mengen Mineralstoffe
      ans Wasser gibt und es damit beträchtlich aufhärtet.

      Gruß
      Andreas
      Hallo zusammen,

      ja die Steinwürfel sind aus Granit, im 30L Becken wo die Garnelen rein sollen ist aber auch nur einer drin.
      Das die Anubias als eher unbedenklich diskutiert wurden ist mir klar, hab ich auch gelesen den Beitrag, die sollen aber trotzdem wieder raus. Meine Mutter hatte früher mal ein 54L Aquarium mit CPO's da war das kein Problem mit dem Granit.
      Falls es aber nicht gut ist, sind die auch gleich wieder draußen.
      Ich danke Euch aber trotzdem für die Anregungen und Kritikpunkte, nur so kann man besser werden.
      Gruß Sascha
      Alles Gut,
      sowohl mit Anubia als auch mit Granite kannst Du bedenkenlos dekorieren.
      Neocaridina Arten und CPO kommen mit einigen Ionen mehr im Wasser gut zurecht.
      Für Krebschen und Garnelen sollte noch eine kleine Wurzel ( Rotholz, Moorkien, oder Mangrove) und Herbstlaub als Kletter-, und Fressmöglichkeit eingebracht werden.
      Gruß Conni
      Hallo Conni,

      wegen dem Granit mach ich mir auch keine Sorgen und über die Anubias hab ich mittlerweile auch schon einiges gelesen.
      Die Anubias kommen aber trotzden ins Barschbecken wenn es da ist, hab ja auch kein Platz mehr in den Becken.
      Wurzeln und Herbstlaub bin ich grad mehr oder weniger am suchen, alle Wurzeln die ich da hab sind viel zu groß.
      Buchen- und Eichenlaub werd ich demnächst mal im Wald zusammen suchen.
      Gruß Sascha
      Hi,

      Das Becken misst 30x20x20cm und hat somit 12L. Die Abdeckung ist vom Vorbesitzer selbst gebaut und hat eine normale Glühbirne eingebaut.


      Das Glühbirne heizt doch bestimmt mächtig auf, oder nicht?

      Also ich hatte mal eine 15 Watt Birne über nem 20 L Becken, auch in nem selbstgepfriemelten Kasten. Das ging bis auf 30° hoch, den Kampffischen (Betta smaragdina) wars egal oder grad recht, weil sie NZ hatten. Aber für Garnelen stelle ich mir das eher heftig vor.
      Grüsse aus dem Wilden Süden
      Hans
      Info: www.jbraunwarth.de

      Die Deutlichkeit ist die Höflichkeit der Kritiker (Reich-Ranicki)
      Hallo Hans,

      das mit der Glühbirne hält sich eigentlich im Rahmen mit der Erwärmung, bin aber sowieso schon auf der Suche nach einer anderen Abdeckung mit LED's. Momentan bin ich bei 27°C, wird aber bevor die Garnelen einziehen noch geändert.
      Gruß Sascha
      Hallo,

      so die Abdeckung wird definitiv getauscht, hab schon eine neue von AquaEl bestellt mit LED, mal schauen was die so kann.
      Wurzel ist drin und Laub wurde besorgt, Seemandelbaum, Eiche und Brombeer, sollte erstmal genügen.
      Das Laub kommt aber erst kurz vor den Garnelen ins Becken, dass die Pflanzen jetzt erstmal richtig anwachsen können und noch Platz haben.
      Gruß Sascha
      Hallo,

      die Abdeckung ist jetzt getauscht, ich muss sagen das Teil ist echt super für den Preis.
      Ich hab mich jetzt für eine AquaEL Leddy mit 6W LED entschieden und bereue es nicht.
      Morgen werde ich mal nen Wasserwechsel machen und wenn meine Wassertests dann kommen wird das Wasser geprüft.
      Wenn die Werte gut sind werd ich vielleicht nächste Woche noch meine Garnelen aussuchen und bestellen, bin mir immer noch nicht ganz sicher welche Farbe.
      Gruß Sascha
      Hallo zusammen,

      die neue Abdeckung ist von AquaEl Leddy 6W und macht ein eher Kaltweißes Licht, vermutlich eher die Blautöne.
      Mir gefällt es jedenfalls.





      Morgen werden die Bewohner einziehen 10x Blue Jelly Garnele - Neocaridina davidi var. "Blue Jelly " und 10x Red Rili Garnele, Kohaku Shrimp - Neocaridina davidi.
      Laut Händler sollen sich diese beiden Arten nicht miteinander vermischen, in der Literatur und im Netz konnte ich dazu auch nichts finden.
      Gruß Sascha
      Hi,

      Wie Maja schon sagt, das sind alles N. davidi (vorher N. heteropoda). Das ist noch nicht die schlechteste Nachricht :D

      Rot und Blau werden rezessiv vererbt, sollte man also Rot und Blau kreuzen kriegt man ....... die Wildfarbe. Das sind dann zwar auch interessante Garnelen (die bei mir nie aussterben werden) aber meilenweit von irgendeinem Zuchtziel entfernt.
      Grüsse aus dem Wilden Süden
      Hans
      Info: www.jbraunwarth.de

      Die Deutlichkeit ist die Höflichkeit der Kritiker (Reich-Ranicki)
      Hallo zusammen,

      auch hier sind heute die Bewohner eingezogen, ich hab jetzt doch beide Varianten in das Becken getan, da im 12L Becken die Pflanzen Probleme machen, wachsen nicht richtig und die Blätter wurden braun, deshalb auf Nummer sicher gegangen.





      Die beiden Arten werden später aber wieder getrennt, keine Sorge.
      Bin gerade dabei noch ein zweites 30L Becken zu besorgen, läuft einfach stabiler.
      Gruß Sascha

    meine-Fischboerse.de