120L- Becken für Cambarellus patzcuarensis sp. Orange

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      120L- Becken für Cambarellus patzcuarensis sp. Orange

      Hallo zusammen,

      hier möchte ich Euch mal mein neu eingerichtetes 54L- Becken für die Cambarellus patzcuarensis sp.Orange zeigen.
      Das Aquarium ist ein Standardbecken von MP Eheim und hat die Maße 60x30x30cm.
      An Technik ist nicht viel eingebaut, ein Eheim Aquaball 130, ein Luftsprudler mit Luftpumpe Air Pump 200 auch von Eheim und ein Jäger Heizstab, der aber nicht in Betrieb ist (Stecker ausgesteckt). Die Abdeckung ist noch die Standard mit einer T8- Röhre und Reflektor (reicht auch aus).



      Die Rückwand ist eine bedruckte Folie mit Felsmotiv. Als Einrichtung sind zwei Tonröhrentürme mit etwas größeren Öffnungen, diverse Kieselsteine und ein Felsblock eingesetzt. Als Pflanzen sind Egeria densa, Eleocharis acicularis, Cabomba caroliana, Echinodorus tenellus, Hygrophila sessiliflora, Mooskugeln, Lomariopsis lineata (Süßwassertang) und Teichlebermoos auf einem Stein eingesetz worden.

      Jetzt heißt es warten bis die Einlaufphase beendet ist. Und in 3-4 Wochen werden dann 2M/4-6W Cambarellus patzcuarensis sp. Orange einziehen.
      Gruß Sascha
      Hallo,

      morgen gibt`s den ersten Wasserwechsel, wenn meine Wassertests dann da sind werd ich kontrollieren, ob das alles passt und vielleicht nächste Woche schon meine Krebse abholen und einsetzen. Evtl. tausche ich hier die Abdeckung auch noch gegen eine AquaEL Leddy 6W LED. Die Lichtausbeute zu diesem Preis ist echt super.
      Gruß Sascha
      Hallo zusammen,

      die Einlaufphase ist nun abgeschlossen, die Wasserwerte sind stabil und morgen werden die Bewohner einziehen.

      2x Oranger Zwergflusskrebs Cambarellus patzcuarensis sp. Orange Männchen
      4x Oranger Zwergflusskrebs Cambarellus patzcuarensis sp. Orange Weibchen

      Dann kommt auch das Laub ins Becken das liegt schon hier und wässert vor sich hin.

      Gruß Sascha
      Hallo Hans,

      wo bitte siehst Du zwei Tiere ohne Scheren? Von 6 Tieren hat nur ein Männchen keine Scheren gehabt.
      Geschickt wurden mir die Tiere in Plastiktüten mit Wasser und einem Netzgewebe aus Kunststoff.
      Die Männchen waren in einem Beutel und die Weibchen ebenfalls in einem Beutel, also einmal 2 Tiere und einmal 4 Tiere.
      Es sind im Hintergrund Tonröhren für Krebse eingebaut und Laub kommt morgen auch noch einiges rein.
      Gruß Sascha
      Hei...Krebse versendet man grundsätzlich einzeln.
      Sonst kann es passieren das sie in ihre Bestandteile zerlegt ankommen :mann:
      Und Krebse, wo nicht alles dran ist, behält man (der Versender), bis alles wieder nachgewachsen ist.
      Das ist kein guter Start in einem neuen Becken. Setz den Kerl in einen Einhängekasten, falls noch nicht geschehen.
      Das würde ich auf jedenfall auch machen...wenn beide Scheren fehlen ist er wehrlos.
      VG Monika
      Hi, dann erst mal viel Erfolg mit der neuen Zwicker -WG.
      Auch hier brauchst Du keinen Heizer.
      Die Temperaturen bei den CPO sollten nicht über Dauertemperatur 25°C gehen im Sommer.
      Zu hoher Stoffwechsel, zu hohe Aktivität, geringere Lebenserwartung, gesteigerte Aggressivität.
      Besser ist eine Dauer- Temperatur um die 21°C zu halten, dann sind sie auch " lieber ".
      Den " Ohnescherenmann " auf jeden Fall separieren, ein 5 Liter Eimer mit Falllaub und Blubberpumpe mit Ausströmer ist ausreichend.
      Jeden 2. Tag Wasser wechseln, dann sollte bald eine Häutung stattfinden und die Scheren sind wieder da.
      Gruß Conni
      Hallo zusammen,

      der Heizer ist raus, war sowieso nie im Einsatz. Der ohne Scheren Mann ist wieder komplett und zurückgekehrt zu seinen Artgenossen, der Rest wächst und gedeiht. Die Pflanzen wachsen gut, alles in allem bin ich eigentlich zufrieden.

      Nur die Größe vom Becken und das Aussehen an sich störten mich, passt irgendwie nicht zum Rest der Wohnungseinrichtung.
      Da ich ja immer noch auf der Suche nach einem großen Becken für mein Malawiprojekt bin, hab ich wieder mal diverse Zooläden und Baumärkte durchsucht und bin durch Zufall fündig geworden.

      Gestern morgen hab ich mir in Ludwigsburg beim Hornbach dann ein Juwel Lido 120 gegönnt für die Bande.
      Muss noch eingerichtet und eingefahren werden, dann ziehen die kleinen Zwicker um.

      Hab mir schon überlegt evtl. ein paar Neons und Schnecken dazu zu setzen, mal sehen.
      Gruß Sascha
      Hi,

      die unheimliche Beckenvermehrung hat wieder zu geschlagen :D Leider konnte das Virus noch nicht identifiziert werden und es ist auch kein nachhaltiges Gegenmittel bekannt :D Die einzige, allerdings nur kurzfristige Therapie ist Durchhalten oder eine Ehefrau :D :D

      Neons zu CPO kann schief gehen, kann auch gut gehen. Im Allgemeinen geht es schief, die 2 Arten sind auch in ihren Ansprüchen unterschiedlich. Neons haben gerne Temp. von 23-25°C, das ist für CPO auf Dauer etwas warm. Neons schlafen auf dem Boden für CPO ein Schnäppchen der besonderen Art. Neons kann man zwar in den meisten Leitungswassern halten, trotzdem mögen sie es gerne etwas weicher>>> CPO mögen es gerne etwas härter. Ich würde es nicht machen.

      Wenn ich Fische mit CPO halten würde, dann würde ich eher zu Lebendgebärenden greifen, in meinem Fall zu kurzschwänzigen Guppys (Endler, Japan Blue Wild, Wildguppys etc.pp).

      Wenn Du Malawibecken suchst, die so ab 300 L groß sein sollten, dann schau dich mal bei ebay-Kleinanzeigen um oder in sonstigen Gebrauchtwarenbörsen. Neu ist das zu teuer, da sind schnell 1000,- € weg. Gebrauchte Aq. gibt es dagegen von scheißbillig bis umsonst, weil es keine Nachfrage für gebrauchte Aq. gibt.
      Grüsse aus dem Wilden Süden
      Hans
      Info: www.jbraunwarth.de

      Die Deutlichkeit ist die Höflichkeit der Kritiker (Reich-Ranicki)
      Hei, willkommen im Club :thumbsup:
      Ich hatte lange Perlhühner mit CPO zuammen..nur hat mir immer der Sommer einen Strich durch die Rechnung gemacht und ich hab CPO in der Dachwohnung aufgegeben...30° war dann doch bisschen viel.
      Es konnte mal sein, das den Perlhühnern eine Ecke in der Schwanzflosse gefehlt hat..das is aber nur einmal passiert und dann nimmer..bei den Danio Erythromicron und Cambarellus Diminutus das gleich Spiel...Eine große Wolke Süßwassertang, paar Bambusröhrchen und paar Pflanzen in der Ecke zum Klettern und sie waren alle glücklich...
      VG Monika
      Hallo zusammen,

      ja das stimmt, wenn man einmal ein Aquarium hat, werden es schnell immer mehr. Der Virus ist weder heilbar, noch erforscht.

      Das mit den Neons, war auch nur mal so ein Gedanke, der auch schon wieder verworfen ist, keine Angst.
      Bevor ich was zusammenwürfle, erkundige ich mich schon vorher.

      @Hans:

      Das Malawibecken soll zur Wohnungseinrichtung passen von der Optik her. Meine Einrichtung ist weiß/grau, ein wenig schwarz dabei. Ein passendes Aquarium hab ich bisher noch nicht gebraucht gefunden.
      Deshalb wird es eine Neuanschaffung, ich weiß, dass es deutlich teurer sein wird. Ist aber auch nicht nur für 2-3 Jahre, soll schon länger stehen bleiben. Aber Du hast schon recht, ein gebrauchtes ist meist deutlich billiger.

      @alle:

      Jetzt hab ich mal eine Frage:

      Ich habe für die Krebse (Cambarellus patzcuarensis Orange) ein neues Aquarium Juwel Lido 120 gekauft und soweit erstmal eingerichtet (eine große Wurzel wässert noch). Wenn ich jetzt ale Pflanzen, Deko und den alten Innenfilter ins neue Becken gebe, kann ich dann die Krebse auch gleich mit umziehen (natürlich nach langsamer Eingewöhnung ans neue Wasser), oder soll ich die erstmal noch im alten Becken lassen und das neue länger einfahren lassen?

      Bei Fischen hab ich immer den alten Filter im neuen Becken ausgedrückt und ein paar Tage gewartet, hat immer geklappt.
      Bei Wirbellosen bin ich mir da aber nicht sicher, die sind ja schon etwas empfindlicher was das betrifft.
      Gruß Sascha

    meine-Fischboerse.de