Vietnamesische Kardinalfische/Tanichthys micagemmae

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Vietnamesische Kardinalfische/Tanichthys micagemmae

      Sooo, heute hats mich überkommen...
      Die Mädels der Vietnameschischen kardinalsfische sind schön rund um die Hüften und man sieht die Eier durchschimmern.
      Die Jungs sind auch sehr bemüht, aber sie haben die Rechnung ohne die Zwergtigerschmerlen gemacht, die ständig das Gestrüpp patrolieren, ob da nicht ein nahrhafter Snack rumliegt...
      Also...3 Damen und den hübschesten Herren einfach ein Becken weiter gesetzt, in dem zur Zeit nur ausselektierte Yellowfire auf einen Liebhaber warten...
      Die hab ich gleichmal rausgefangen und zu den kleinen Perlhühnern gesetzt...
      Dann wird das Becken nebenbei für einen andere Neoart frei gemacht...
      Jetzt noch kräftig anfüttern und hoffen das was bei rumkommt :D
      Eigentlich sollen die Kardinälchen nicht in dem 27 Literbecken bleiben...aber erstmal sollen sie ordentlich Eier legen und wenns genug Junge sind, setz ich die Alten wieder zurück zu den Andern...
      *ggg* die sind ja soooo leicht zu fangen...wenn ich das gewust hätte, hätt ich sie schon viel früher mal nebenan reingesetzt...
      Schwarze Mückenlarvenschiffchen sind vorbereitet, die Mücklas gibts morgen zum Frühstück...
      Drückt mir die Daumen...
      VG Monika

      Post was edited 1 time, last by “Mowa” ().

      ?( versteh ich nicht..was machst Du falsch?

      Hast Du schon Nachwuchs, Cornelia?

      @ Bernhard: was machen Deine :D
      @ Moskal: und Deine?

      Wer hat noch welche?

      Meine alten, krummen und schiefen Krüppel sind wohl alle nicht mehr...es schwimmen nurnoch wohlgeformte Kardinäle herrum 8o
      VG Monika
      :D Isch hab einfach den Kescher reingehalten und wenn einer vorbeikam gegen die Scheibe gezogen..drin war er...
      Die schwimmen bei mir immer gaanz gemütlich gegen den langsamen Strom...also immer in die gleiche Richtung...Wie festgetackert ;) Wenn sie bissi mehr Power wollen,gehen sie vor die Rückwand ne Runde surfen...
      Wenns Futter gibt, schwimmen sie kurz aus der Riege und sind aber gleich wieder dort, wenns Futter weg is...
      VG Monika
      Huhu,

      meinen gehts gut, eventueller Nachwuchs dürfte aber von den Pseudomugil paskai gefressen werden. Die werde ich nun aber demnächst ins 45l-Keilbecken umsiedeln, das muss nur noch etwas zuwuchern.

      Die Vietnamesen sind bei mir sehr lebhaft und nicht scheu, sehr schön. Ich füttere derzeit hauptsächlich mit Trockenfutter von Genzel, vor allem Aquafood Spezial und Sealife Proaktive mit diversen Zusätzen. Aber auch Artemia SuperSoft und das neue Cyclops Red Revolution. Die roten Schnäuzchen sind dementsprechend inzwischen auch gut ausgeprägt.

      Und ab und zu gibts natürlich Lebendfutter, zur Zeit vor allem Mikros und Wasserflöhe. Meine Moinas wollen ja nicht :S

      Viele Grüße,
      Bernhard
      Juhu..mittlerweile sind es etwa 20 Jungfische mit ca. 1,3cm 8o
      Aber es stagniert..es kommen keine kleinen mehr hoch...
      Jetzt hab ich grad eine Eingebung gehabt...
      Der Gartenpott is ja noch frei...soll ich ein Männchen und ein Weibchen? 8o
      Oder ich schmeiß die Garnelen raus...
      Ein kleiner paddelt zwischendrin rum..also glaub ich nicht das die Geschwister es sind...
      VG Monika
      Hi,

      die meisten Krebse (eigentlich alle die ich kenne) haben einen Jahresrythmus. Alle haben eine Laichzeit und eine Ruhephase. Im Aq. verschiebt sich das oft. So haben meine Black Scorpions WF nur von Sept. bis Nov. gelaicht. In der 7. Generation laichen sie das ganze Jahr, allerdings nur wenige Eier. Der Schwerpunkt liegt inzwischen bei Sept. bis April.

      Ich kenne das auch von Wildvögeln. Meine Strichelgirlitze (Serinus striolatus) brüten in Südafrika im Sept./Okt. Durch die Haltung in D stimmt natürlich die Tageslänge nicht. Also haben sie 3 Jahre nicht gebrütet, nach einer kalten Überwinterung in der Voliere dann im Frühjahr. Keine Angst, ich halte keine Vögel mehr, das ist fast 30 Jahre her.

      Was ich damit sagen will, die meisten Arten haben einen natürlichen Fortpflanzungszyklus, der sich an Temp. und Tageslänge orientiert. Durch die Haltung im Aq., mit immer der gleichen Temp. und der gleichen Tageslänge (meist lang) bringen wir den Fortpflanzungszyklus der Tiere durcheinander. Wir halten sie oft am Fortpflanzungsoptimum.
      Grüsse aus dem Wilden Süden
      Hans
      Info: www.jbraunwarth.de

      Die Deutlichkeit ist die Höflichkeit der Kritiker (Reich-Ranicki)
      Hei..da meine Kellerbecken bis auf die Kardinalsgarnelen alle nicht beheizt sind, gibt es wenigstens Temperaturschwankungen...Licht ist allerdings auf 12 Std. eingestellt..in Anlehnung an den Äquator...
      Ok, die meisten meiner Fische wissen nicht, wer der Äquator ist..weil sie allesammt kühl mögen...
      Aber auf irgendwas muß man sich ja einigen...
      Die Elassoma haben kein elektrisches Licht, nur ein Dachfenster im Treppenhaus und trotzdem gabs noch nie Junge :whistling:
      Vielleicht nehm ich sie im Herbst mit in den Keller...schaun mer mal..da hab ich mehr Übersicht...
      Und das Futter steht näher...
      VG Monika
      Hei..den ganzen Sommer haben meine nixmehr abgeliefert...ich hatte eigentlich gedacht, das geht so weiter...
      Wenn ich dochnur wüßte, was da faul is?
      Futter passt :thumbup: WW passt :thumbup: , Temperatur :thumbup: passt.
      Was is verkehrt???
      Nichtmal balzen wollen die :( hängen nur faul rum...
      Wenns Futter reinkommt, kommt mal kurz leben in die Bude und dann pennen die weiter :(
      Strömung is im Mom etwas wenig...kanns das sein? Ich muß da einen andern Filter reinmachen..der is immer zu schnell wieder dicht...aber nicht dreckig, sondern die Filtermatte ziehts zusammen..blödes Ding :(
      VG Monika
      Hei...als der Winter eine Pause eingelegt hatte, hab ich auch paar Junge abgeschöpft und ein Becken weiter zu den Flossensaugern geschmissen :D
      Tja..dann wurde es wieder kalt :( 16° ist dann zum Eierlegen selbst für die Kardinäle zu wenig...
      Ab heute soll es keinen Nachtfrost mehr haben, dann wird es im Keller wieder wämer...
      Bei 18-19° haben sie gelaicht..aber das können sie besser..bei 20-22°
      Die Mädels sind schier am Platzen...
      Da nur 4 Fische in 45 Liter schwimmen, werden die umziehen in ein Ablaichbecken mit 25 Litern und in das 45er kommen die kleinen Pandas und Perlhühner...
      Ich hoffe sie laichen mir das nochmal voll..dann kommen sie raus..ich wart noch auf die Jungen Kardinäle, steck die rüber zu den Flossis und dann setz ich frischgeschlüpfte Perlhühner und Pandas in das Becken...
      Tja..umschichten is angesagt :D
      Ich möcht auchmal probieren ob es produktiver is die Alten rauszunehmen, wenn ich die ersten Jungen schwimmen sehe..weil das ist nicht sonderlich zufriedenstellend, wenn sie im Becken bleiben...
      VG Monika
      Hi,
      ich habe jetzt auch mal meinen großen Schwarm getrennt, da sind wohl letztes Jahr welche hochgekommen ohne das ich es gemerkt habe.
      Ist ja auch kein Wunder in dem Kraut und Rüben Becken.
      Jetzt sitzen 7 Weibchen und 2 Männchen hier im 30er, zusammen mit ein paar Garnelen, mal sehen ob sich was tut.
      Die Mädels stehen gut da.
      Images
      • 018.jpg

        90.93 kB, 992×795, viewed 71 times
      Gruß Conni

    meine-Fischboerse.de