Panda Schmerlen" (Protomyzon pachychilus)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Hi,

      Dein Beitrag ist gut zu finden, mach aber trotzdem einen link klickklack.

      Es ist ein toller Zuchtbericht, wie geht es denn weiter (Aufzuchtfutter usw.)? Bei mir schwimmen seit diesem Frühjahr auch 10 Pandaschmerlen rum, die dann ja wohl nächstes Jahr soweit sein könnten. Ist diese Temp. Absenkung zwingend notwendig?
      Grüsse aus dem Wilden Süden
      Hans
      Info: www.jbraunwarth.de

      Die Deutlichkeit ist die Höflichkeit der Kritiker (Reich-Ranicki)
      ......und endlich bei mir auch,....
      der 1. Jungfisch hat sich heute fotografieren lassen.
      Aktuelle Temperatur 19 °C.
      Vergesellschaftet sind die Schmerlen mit RF und Flossensaugern und Blasenschnecken.

      Sorry für die Bildqualität, wollte keinen Blitz benutzen und im Keller ist es duster.
      Images
      • 002.jpg

        119.48 kB, 1,200×800, viewed 94 times
      • 004.jpg

        120.12 kB, 1,200×800, viewed 96 times
      Gruß Conni
      Ähm...da war noch was im Zwischenspeicher hängengeblieben :(
      >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
      Hm...dannmal überlegen wie man das denen erleichern könnte...
      Bei meinen Flossensaugern kommt ja auch nix raus...
      Man hat mir empfohlen die Steine so aufzuschichten das erst 5mm Kies, dann 1-2cm brocken und dannerst die dicken Steine drauf. Dann können die Eier und Kleinen zwischen den Ritzen liegen und keine kommt ran.
      Gibts in dem Becken solche Stellen?
      Gehen die auch unten in die Steinhaufen rein oder garnit?
      Die Garnelen werden auch Eier mopsen, oder?
      Also wenn mir nachts nur eine große Yellowfire in die Rocherbox mit den Perlhuhneinern hüpft, sind morgends alle Eier weg und die Garnele hockt fettgefressen drin :(
      VG Monika
      >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

      *ggg* den Schieb kann ich haber eigentlich jetzt übern Acker kicken ;)
      Gratuliere und wünsche viel, viel Glück :)
      VG Monika
      Hi Moni,
      Garnelen sind Eierfresser, keine Frage. :(
      Meine Schmerlen hocken mit gefühlten 500 Sakuras zusammen. :rolleyes: und hunderten von Blasenschnecken.
      Da haste einfach Glück wenn die ein Gelege nicht entdecken, deshalb habe ich sehr wahrscheinlich auch schon genug verloren.

      Aber, ich wollte ganz bewusst nicht ins System eingreifen.
      Was ich aber jetzt mache ist ,.......die großen eiertragenden Nelen rausfangen.
      Gruß Conni
      Hei, bei den Vietnamesischen Kardinalsfischen gabs jetzt Wochenlange kaum Junge..geht gegen null:-(
      Ich habs erst auf den kommenden Herbst geschoben weils immer heißt sie würden im Frühjahr ablaichen.
      Aber dann sind doch vereinzelte Junge hochgekommen..also können sie es auch im Aug/Sep.
      Also letzte Woche die bildhübschen roten, großen PHS rausgefagen..tadaaaaa, 5 Junge schwimmen gestern zwischen den pflanzen rum :) Jetzt bin ich gespannt...obs hoffentlich noch mehr werden...
      VG Monika
      Ein kleines Update,

      die Jungfischies ohne Farbe sind Flossensaugerlarven :)
      Die benutzen aber die Gegend rund um den Filter.

      Die Pandas haben den Steinhaufen mit den dunklen Garnelenröhren

      in denen sich auch die Brut tummelt,
      für sich beansprucht.
      Selbst die Minipupse zeigen schon die Schwarzweißabzeichen.
      Derzeit 18°C im Becken, gut das ich das Becken nicht gewechselt habe.
      Der lockere feine Dennerlekies wird fleißig abgesucht nach Kleinstlebewesen und Detrius.
      Gruß Conni
      Ohh...büdde, zeig dochmal die beiden Kindergärten :D
      Das find ich ja genial, das die Pandas und Flossis so gut zusammen zurecht kommen, das beide es schaffen Junge zu haben...wenn mein Flossibecken nicht so klein wär 8o
      Aber ich hab ja noch andere :saint:
      Bitte paar von den süßen Pupsern für mich aufheben...möglichst von beiden Arten :D
      VG Monika

      Eben nochmal Bilder geguckt...Die Garnelen sind da auchimmernoch dabei? Nä oder?
      Ich versuch mein Bestes, was leider nicht gut genug ist.

      Ich möchte halt so wenig wie möglich stören.
      Wenn die Kerlchen eine gute Größe haben, mach ich Fotos.
      Das erste Jungtier ist schon erstaunlich gewachsen, hat jetzt 2,5 cm.
      Die anderen sind 1cm und dünn wie dickes Garn.
      Bei den Flossensaugern komm ich mit der Cam, gar nicht hin.
      Hinter dem Blockfilter hocken die, nur Nachts lunzt mal was vor.
      Gruß Conni
      N' abend
      hier die versprochenen Bilder der Häschenschule.
      Die Pupser waren eben gerade vorne und ich bin doch mit Blitz ran.
      Images
      • 002.jpg

        120.18 kB, 1,200×800, viewed 72 times
      • 003.jpg

        122.44 kB, 1,200×800, viewed 70 times
      • 005.jpg

        121.65 kB, 1,200×800, viewed 77 times
      Gruß Conni
      Huhu,
      ja ich habe die Tiere überwintert, Tiefstwerte war 16°C, im Keller habe ich gar keine Heizung.
      Im Sommer kommen die Werte nicht über 22°C, auch diesen Sommer nicht.
      Beckengröße sind 100 Liter, gefiltert mit Jonny Air Concept 45 er Porung Blockfilter zusätzlich noch ein kleiner Filterschwamm im vorderen Bereich, eine eher schwache Beleuchtung und wichtig, eine Abdeckscheibe.
      Die Filter stehen auf Vollgas, so das ich eine Strömung im Kieselsteinhaufen ( große Kiesel, ca5-8cm ) in der vorderen linken Ecke habe, wo sich die Tiere gerne aufhalten.
      Wasserwerte kann ich leider nicht nennen, ich messe nicht.
      Das Becken hat den feinen braunen Gümmersand, einige kleine schwarze Garnelenröhren, so plaziert das auch dort die Strömung durch geht.
      Als Pflanzen gibt es Nixkraut und Süßwassertang und Linsen.
      Wasserwechsel eher verhalten, ca. alle 4 Wochen 50%.
      Was ich für wichtig halte, im Kies/ Sand muss es von Kleinstlebewesen/ Detrius wimmeln ohne zu gammeln.

      Möchte man Nachwuchs sollte die Zuchtgruppe nicht zu groß sein, am besten 1/2 oder 2/3.
      Sonst wird's zu wild und die Tiere stören sich gegenseitig.
      Gruß Conni

      Post was edited 1 time, last by “Maja” ().

      Hi,

      Tiefstwerte 16° C finde ich sehr interessant, in diesen Bereich könnte ich auch kommen. Du hast also Dein normales Leitungswasser benutzt, hast irgendeine Ahnung welche Härtegrade (GH, KH) das hat? Wieviele adulte Tiere sind denn in dem Becken?

      Will heute ein Becken für meine Pandas herrichten.
      Grüsse aus dem Wilden Süden
      Hans
      Info: www.jbraunwarth.de

      Die Deutlichkeit ist die Höflichkeit der Kritiker (Reich-Ranicki)

    meine-Fischboerse.de