Pseudomugil cf. paskai "Red Neon"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Hallöle Silke,

      ich habe aber gelesen, bzw. mein Züchter hat gesagt, dass PHS und Blasenschnecken den Laich fressen. Nur Tumdeckelschnecken lassen den Laich in Ruhe.... Deswegen will ich die Viecher loswerden! Aber Jungfische sparsam füttern reduziert zwar Schnecken, aber eben auch das Wachstum der Fische.... :meck:

      argh.....voll unzufrieden

      Emi
      Huhu Emi,

      also die kleinen Blasenschnecken haben bei mir die Eier nicht gefressen. ?( Aber wenn du dir nicht sicher bist nimm einfach TDS. Ich habe die letzten Eier übrigens gar nicht mehr in eine Schale mit Erlenzapfensud sondern gleich in den Ablaichkasten (aus Netzstoff) der im Aufzuchtbecken hängt gegeben. Das klappt auch. In dem Ablaichkasten waren übrigens auch Blasenschnecken.
      LG Silke

      ()_()_.-""-.,/)
      ; . . `; -._ , `)_
      ( o_ )` __,) `-._)

      Die Erinnerung ist das einzige Paradies aus dem wir nicht vertrieben werden können.
      Huhu Emi,

      zwischen 10 und 15 Tagen ist alles drin würde ich mal sagen. Hängt auch ein wenig mit der Wassertemperatur zusammen.

      Was ich beobachten konnte ist, dass Wasserwechsel den Schlupf anregen können. Hab es oftmals in den Schälchen und auch in dem Ablaichkasten beobachten können. Meine anfängliche Vermutung dahingehend hab ich später dann auch in einem Fisch-Forum nachlesen können.
      LG Silke

      ()_()_.-""-.,/)
      ; . . `; -._ , `)_
      ( o_ )` __,) `-._)

      Die Erinnerung ist das einzige Paradies aus dem wir nicht vertrieben werden können.
      Huhu Emi,

      was für das vorzeitige Schlüpfen verantwortlich ist kann ich nicht sagen. Es könnte die Temperaturveränderung, Veränderung der Werte oder aber einfach nur das "Durchschütteln" der Eier sein. Letzteres liegt nahe, weil ich gelesen habe, dass es sogar Leute geben soll, die die Fischeier in einer Fotofilmdose in der Hosentasche mit sich rumtragen, um einen vorzeitigen Schlupf der Fische zu erreichen. Sachen gibts, man glaubt es kaum. kd:lopf Ich weiss aber auch nicht, inwieweit sich ein vorzeitiger Schlupf negativ auswirken könnte. Keine Ahnung. Ich habe die Wasserwechsel nie deswegen gemacht, sondern weil sie z.B. im Aufzuchtbecken eh anstanden oder aber es damals in den Schälchen alle paar Tage frisches Erlenzapfenwasser gab. Es fiel dann bloß auf.
      LG Silke

      ()_()_.-""-.,/)
      ; . . `; -._ , `)_
      ( o_ )` __,) `-._)

      Die Erinnerung ist das einzige Paradies aus dem wir nicht vertrieben werden können.
      Hi,

      Silke123 schrieb:

      weil ich gelesen habe, dass es sogar Leute geben soll, die die Fischeier in einer Fotofilmdose in der Hosentasche mit sich rumtragen, um einen vorzeitigen Schlupf der Fische zu erreichen.


      ein Fisch schlüpft aus dem Ei wenn er weit genug entwickelt ist, wie lange das dauert hängt von der Temp. ab. Ob die Eier dabei geschüttelt oder gerührt werden ist irrelevant. Was sollte das bringen wenn die Eier vorzeitig schlüpfen, lauter Frühchen :D
      Grüsse aus dem Wilden Süden
      Hans
      Info: www.jbraunwarth.de

      Die Deutlichkeit ist die Höflichkeit der Kritiker (Reich-Ranicki)
      Hi Hans,

      ich hab nur das weitergegeben, was ich gelesen habe. Wo da der Sinn drin liegen soll, dass die Fische vielleicht ein paar Stunden oder vielleicht sogar einen Tag früher schlüpfen, kann ich auch nicht sagen. ?( Ich denke auch, dass es wenn, dann eher ein Nachteil sein könnte. Es fiel mir nur auf, dass oftmals nach einem TWW Frischgeschlüpfte zu finden waren. Also muss das ja irgendwie im Zusammenhang stehen. Auf die Idee mit einem Filmdöschen mit Fischeiern in der Hosentasche durch die Gegend zu laufen, würde ich auf jeden Fall nicht kommen. :K)
      LG Silke

      ()_()_.-""-.,/)
      ; . . `; -._ , `)_
      ( o_ )` __,) `-._)

      Die Erinnerung ist das einzige Paradies aus dem wir nicht vertrieben werden können.
      Hi Silke,

      mir ist schon klar das Du das mit dem Filmdöschen (woher kriegt man die eigentlich heutzutage, gibt ja keine Filme mehr) nur mitteilen wolltest. Für mich ist das leider so eine Sc*eißhausparole, dass ich sofort etwas dagegen sagen mußte. Nicht das sich das, von der CW aus weiter verbreitet.

      Das es Bedingungen gibt die Fischembryos zum Schlüpfen anregen ist bekannt, meist handelt es sich dabei aber um Dauereier von Saisonfischen.

      Dabei bedeutet dann ein Wasserwechsel zB es regnet, also hat die Regenzeit angefangen es gibt jetzt genug Platz und Futter.


      Fische aus permanenten Gewässern reagieren direkt auf die Regen-, Trockenzeit usw. und haben es nicht nötig das ihre Embryos darauf reagieren. Bei Corys zB ist es hilfreich den Wasserstand langsam abzusenken (dabei muß auch die Wasserqualität schlechter werden und das Wasser wärmer) und dann geeignetes Wasser mittels Gießkanne einzufüllen. Dieses Regengeräusch verbunden mit mehr Sauerstoff und frischerem Wasser löst bei vielen Fischarten das Ablaichen aus.
      Guten Morgen!

      Als ob sie es gerochen hätten....dass ich mit nem Becher kühlem Regenwasser ankomme: Nr. 1 der Ps. cf. paskai "Red Neon" ist geschlüpft! Und obwohl in der Endgröße wohl mit den Ps. gertrudae absolut zu vergleichen, ist mein erster kleiner Schlüpfling größer, als der 2 Wochen alte gertrudae Schlüpfling (von den ursprünglich 4 Larven sehe ich nur noch eine :( )!

      Ich hoffe, das heute meine Fotobecken geliefert werden und dass ich dann auch mal bessere Fotos liefern kann! Ich finde das sooo spannend und hab soviel Freude dran!

      Herzliche Grüße
      Emi
      Huhu Emi,

      das ist ja merkwürdig mit der Grösse. Da hätte ich jetzt auch vermutet, dass die in etwa gleich gross wären. ?(

      Emi, dass ist auch spannend. Ich hab selber ganz viel Freude an meinen Kleinen. Zum einen wenn sie schlüpfen und dann wenn man ihnen beim Aufwachsen zusehen kann.
      LG Silke

      ()_()_.-""-.,/)
      ; . . `; -._ , `)_
      ( o_ )` __,) `-._)

      Die Erinnerung ist das einzige Paradies aus dem wir nicht vertrieben werden können.
      Hallöle Silke!

      Heute Morgen hab ich dann entdeckt, dass die M. boesemani schon nach 6 Tgen geschlüpft sind. Die machen richtig Tempo! :D

      Und: Bisher sind mir nur die Larven in den kleinen Pöttchen geschlüpft......oder ich seh sie in dem 20l Cube einfach nicht in all dem vielen Moos.....

      Ich kann es abends immer kaum erwarten, nach Hause zu kommen und zu schauen, ob noch mehr Larven geschlüpft sind. Hach ist das alles aufregend! :)


      Herzliche Grüße
      Emi
      Hallo Emi,

      ob die sich auch im Moos aufhalten weiss ich nicht. Bei mir sind die Trudis gleich nach dem Schlupf an die Wasseroberfläche. Dort haben sie sich anfänglich fast ausschließlich aufgehalten. Anders bei den Perlhuhnbärblingen. Die blieben nach dem Schlupf erst mal 1 - 2 Tage am Boden und schwammen dann erst auf.
      LG Silke

      ()_()_.-""-.,/)
      ; . . `; -._ , `)_
      ( o_ )` __,) `-._)

      Die Erinnerung ist das einzige Paradies aus dem wir nicht vertrieben werden können.
      Hallöle Silke (und natürlich auch alle anderen Blauaugen-Fans!!!)

      Ja, die Becken sind da und ich hab son bisschen rumexperimentiert...... ;)


      Ich bin ein Eier und halt mich mit der Reißleine am Laichmob fest!



      Wir werden mal Blauaugen!





      2 Tage alte Larven





      Wie gesagt, erste Versuche.....

      Schönes WE Euch!
      Emi

    meine-Fischboerse.de