Hilfe!!! Statt Garnelen wohl Marmorkrebse erhalten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Hilfe!!! Statt Garnelen wohl Marmorkrebse erhalten

      Nun haben wir den Salat :heul:

      Das neue Becken ist gerade gekommen und der Vorbesitzer fragte, ob ich nicht einige kleine Garnelen haben möchte. Klar - wollte ich ja eh mit rein nehmen und er mag die "Viecher" nicht, hat sie schon mehrmals im Uassenteich "entsorgt" da die sich vermehren wie die Karnickel. Jedenfalls mach ich eben die Dose auf und schau auf definitiv keine kleinen Garnelen. Für mich sehen die aus wie Marmorkrebse.

      Werde gleich mal Bilder machen und ich hoffe es sind keine. Was mache ich denn mit denen? können die zum Blauen dazu? Ich will keinen Nachwuchs von denen haben und fühle mich gerade ein wenig überfordert, weil ich so viel über die Marmorkrebse gelesen habe und das man da so viel beachten muss.

      Wenn die nicht mit zu dem Blauen können - was benätigen die mindestens, dass ich sie vorübergehend gut unterbringen kann. Zur Not haben ich ein altes Goldfischglas. Da ist eigentlich meien Vanda Orichdee drin, aber die kann auch raus da. Nur ist da halt keine Pumpe oder so. Hmm beim Becken war irgend so ein kleines Ding bei, so ein Sprudelstein. Reicht der aus?

      Ok - ich mach erst mal Bilder, bevor ich in Panik ausbreche.

      LG Chris
      Wenn es ganz sicher welche sind, schmeiß sie mal in Kochtopf und schau ob die schmecken !!
      Rezept hab ich leider keins zur Hand...

      Das wollte ich schon lange mal wissen.
      Wenn nämlich ja, stell ich mir irgendwann mal in Keller ein großes Becken und dann gibts einmal den Monat Krebsessen :D
      wir seh'n die Menschen um uns herum
      viele krank und furchtbar dumm
      reden viel von Intellekt
      doch der Natur zoll'n sie keinen Respekt

      Specki schrieb:

      Wenn es ganz sicher welche sind, schmeiß sie mal in Kochtopf und schau ob die schmecken !!
      Rezept hab ich leider keins zur Hand...

      Das wollte ich schon lange mal wissen.
      Wenn nämlich ja, stell ich mir irgendwann mal in Keller ein großes Becken und dann gibts einmal den Monat Krebsessen :D


      8o ne - das sind Tiere - Lebewesen! Nichts da mit Kochtopf :meck:
      ich würde gerne eine Tierfreundliche Lösung haben. Ausserdem bin ich Vegetarier :d:
      Hi,

      Ich nehme an mit Uassenteich meinst Du Aussenteich? Schreib mir bitte per PN wo der Vorbesitzer wohnt.
      Was die "Garnelen" angeht kannst Du sie bei dem Blauen parken, was aber auf lange Sicht in einem Gemetzel enden wird - die sinnvollste und objektiv beste Lösung ist tatsächlich die Tiere umgehend zu töten!
      __________________________
      Greetz,
      Chris

      "The trouble with the world is that the stupid are cocksure and the intelligent are full of doubt" – Bertrand Russell

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ToS“ ()

      Ich denke er wusste selbst nicht was er da bekommen hat. Fressen eigentlich Reiher oder andere Vögel diese Krebse? Der Teich ist ziemlich abgeschirmt von anderen Gewässern, da künstlich angelegt. Werde erst einmal mit ihm reden und schauen wie er reagiert. Ich weiß - Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Ich weiß aber auch, dass er absichtlich nie so etwas machen würde. War ne riesen Dummheit und nun müssen wir schauen, ob sich das wieder gutmachen lässt.

      In der Galerie habe ich ein Bild hochgeladen.
      Mormorkrebse?

      Nun sagt mir bitte das es keine Marmorkrebse sind :knie:

      LG Chris

      Wenn das wirklich diese Marmorkrebse sein sollten - wie können die dann kurz und schmerzlos getötet werden? Ich sehe ja ein, dass die sicherlich nicht in die Hände von Anfängern gehören - aber gleich eine Doppelmord begehen :(
      Oh man, nun suche ich nach einer Lösung und finde Vorschläge wie:
      • Spiritus - ds soll aber wohl nur den Panzer verkleben und die Tiere ersticken dann

      • Krebs in tiefgekühlte gesättigte Salzlösung werfen

      • tatsächlich das kochende Wasser *grusel*


      Mag die nicht Jemand nehmen?

      PS das Aussenbecken ist übrigens ein Becken für Wasserschildkröten. Die Krebse dienten als Futter und der Teich ist in der Tiefe mit feinmaschigen Draht umzäunt.
      Hallo Chris,

      ja, das sind Marmorkrebse. Und schnell töten kannst Du sie, indem Du sie in sprundelnd kochendes Wasser wirfst. Dann sind sie auf der Stelle tot und spüren davon nichts.

      Glaub mir, es ist wirklich besser so. Du siehst bei Deinem Spezi, was man mit diesen Viechern für einen Schaden anrichten kann. Wenn Du sie jetzt an jemanden weiter gibst, weißt Du auch nicht, was der damit macht und wie er mit der Jungtierflut umgehen wird. Tu den Krebsen einen Gefallen, es ist für sie auch besser, als durch zig Hände zu wandern.

      P.S.: Nordamerikanische Krebse haben im Freiland absolut nichts zu suchen. Die Krebspest wird durch Wasseranhaftungen übertragen. Also jeder Wasservogel und jedes größere Wasserinsekt kann die Sporen weiter tragen und weitere Gewässer infizieren. Ausserdem können die Jungtiere ebenfalls durch Wasservögel verschleppt werden, auch wenn das wahrscheinlich seltener vorkommt.
      Hallo Jutta,

      üble Nachrichten - ich hatte es mir schon gedacht, aber hätte ja sein können das es noch irgendwelche anderen, ähnlichen Krebse gibt. Ich habe mit einer befreundeten Tierärztin gesprochen. Sie gibt mir eine Narkosemittel, was auch für Kois eingesetzt wird. So bin ich jedenfalls ganz sicher das sie nichts spüren. Wahrscheinlich kann ich mir sogar das sprudelnde Wasser ersparen. Werden wir Morgen wissen.

      Die Entscheidung ist auf jeden Fall gefallen sie zu töten. Ich wüsste nicht, wo ich sie hier in verantwortungsvolle Hände geben kann.

      Der Vorbesitzer hat bereits den ganzen Nachmittag den Teich abgefischt. Die Schildkröten sind ja noch nicht drin. Jedenfalls hat er nicht einen Krebs gefunden. Er wollte das regelmäßig machen, da der Boden jetzt langsam auftaut. Weiß Jemand, ob die sich im Schlamm eingraben? Wollen wir hoffen das die sich nicht ausgebreitet haben.

      VG und Danke

      Chris

      neue_Krebstante schrieb:

      kochende Wasser


      Hi,

      das ist doch sicher zu 100% erlaubt und zulässig. Immerhin werden Krebse ja auch so zubereitet.
      Ob das Narkosemittel für Kois funktioniert? Da bin ich mir nicht so sicher...
      Gruß Andy

      "Die Sonne lehrt alle Lebewesen die Sehnsucht nach dem Licht. Doch es ist die Nacht, die uns alle zu den Sternen erhebt."
      Khalil Gibran


      >>Crustawelt goes Facebook<<
      Hi Andy,

      es geht wohl eher um mein Gewissen. Ich kann nicht mal eine Mücke erschlagen :Ooo:

      Wie die beiden Marmorkrebse nun das Zeitliche segnen werden überlasse ich der Tierärztin. Kann aber gerne berichten was sie gemacht oder vorgeschlagen hat. Sie wollte sich bei einem Kollegen erkunden der sich auf Wirbellose spezialisiert hat. Mir wäre zumindest sehr viel lieber wenn es reicht Gift ins Wasser zu schütten. Wenn die sich allerdings dann länger quälen, dann wohl doch lieber das sprudelnde Wasser. Die Vorstellung von sprudelnden Wasser ist nicht angenehm. Ich vermenschliche wohl zu sehr ?(

      VG Chris
      Hallo Chris,

      ach mensch, kann dein zögern verstehen. das sie "weg" müssen ist dir ja leider klar.

      es ist wirklich so, dass sie schon mit 5 cm bis zu 50jungtiere bekommen können (JEDER!)

      und NIE erwischt man alle :(

      und ich hab auch schon einmal sprudelndes wasser benutzt. grauslig aber schnell. der krebs hatte nicht mal gezuckt.

      traurigen gruß

      Natalie
      es geht wohl eher um mein Gewissen. Ich kann nicht mal eine Mücke erschlagen
      Es sollte aber vorrangig um das Tier gehen, nicht um dein Gewissen.
      Ich vermenschliche wohl zu sehr
      Ja, das tust du viel zu sehr.

      Sorry, aber ich finds eher traurig, wie man sich so weit von der Natur entfremden kann. Und wegen soetwas so rum zu tun, ist definitiv eine Entfremdung von der Natur. Klar soll das Tier möglichst wenig leiden, aber weißt was das Beste, einfachste und schnellste wär? Tier raus, Fuß drauf, auß die Maus.

      Bitte dies jetzt nicht als Angriff gegen dich werten oder mich als Tierquäler hinstellen oder sowas. Ich kanns nur nicht nachvollziehen, wie man da solche Probleme haben kann, aber indirekt haufenweise andere Tiere tötet... Allein durch das schreiben hier stirbt ein stück Umwelt/Natur, allein durch dein auto was du fährst, durch den Müll den du Produzierst, etc. Nur wird man damit halt nicht so konfrontiert....
      Ich hoffe es ist etwas rüber gekommen, was ich meine.
      wir seh'n die Menschen um uns herum
      viele krank und furchtbar dumm
      reden viel von Intellekt
      doch der Natur zoll'n sie keinen Respekt
      Erst einmal ein Danke an Natalie - Du verstehst was ich meine :_Blumenstrauß

      Und Specki - ich kann Deine Ansicht verstehen und gebe Dir in vielem Recht. Was Du dann nicht weißt - ich bin Vegetarier, fahre keinen Wagen (Füße gehen auch) und vermeide Müll soweit möglich. Manche bezeichnen das schon als krankhaft - ist es wohl auch, aber mir geht es etwas besser damit ;)

      Ich bin einfach zu feige, um die selbst zu töten. Geht einfach nicht, aber ich sorge dafür das sie schnell und schmerzlos getötet werden - eben weil es notwendig ist. Vernunft siegt halt ab und an.

      VG Chris
      Kurze Rückmeldung - mit der es mir immer noch nicht gut geht :(

      Also nach vielem Hin und Her mit Tierärztin, Tierheim und einem Aquafreak haben wir uns tatsächlich auf das sprudelnde Wasser geeignet. Alle waren der Meinung dies wäre die schnellste Lösung. Ich war natürlich zu feige und habe mich verdrückt.
      Ich weiß ja das die Entscheidung richtig war, aber ich bin dafür nicht geschaffen.

      Zwei Krebse weniger die Schaden anrichten können.

      Danke für die schnelle Hilfe

      LG
      Chris
      Hi,

      die einzige legitime Art einen Flußkrebs zu töten ist ihn in kochendes Wasser zu geben, dabei muß beachtet werden, daß das Wasser aber auch wirklich kocht, bzw. bei der Zugabe mehrerer Krebse ständig am Kochen bleibt. Das Wasser muß sie dabei vollständig bedecken.
      Alle anderen Methoden einen Krebs zu töten sind tierschutzwidrig.

      siehe dazu Tierschutz-Schlachtverordnung - TierSchlV § 13
      Gruß
      Olli

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Dombo“ ()


    meine-Fischboerse.de