Panacur gegen Planarien

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      So wie ich das sehe wenn ich micht jetzt nicht irre kann man das mittel auch über holland beziehen ohne rezept.
      Der unterschied zwischen Mensch und Tier ist nicht die intelligenz.
      Sonder die fähigkeit zu reden.
      Doch wenn der Mensch probleme mit Gewalt lösen will stehlt er sich auf die gleiche stufe wie die Tiere.

      Die Erde gehört nicht den Menschen, die Menschen gehören zur Erde.

      Mit freundlichen grüßen sebastian

      Medikamente im Wasser - allgem.

      Hallo Leute,
      ich lehne deshalb Medikamente im Wasser ab, weil wir auch allzu leichtfertig damit umgehen. Tablette rein, Becken wieder ok, Wasserwechsel - und nun wohin mit dem Wasser?
      Ab ins Klosett und wohin kommt das Wasser? Irgendwann trinken wir es wieder - ekelhafter Gedanke und die Tiere die danach in der Natur darin leben? Auch wenn es verdünnt wird,
      aber irgendwann wird es zuviel des Guten. :q

      Ich versuche deshalb dieser Plage anders Herr zu werden. ::devil :d:
      Gruß Christa :p)
      ________________________
      Der Glaube versetzt Berge ;)
      Hallo, hab es heute auch endlich gewagt und das Pancurbröckelchen ins 27Literbecken gegeben...
      Da es sich angeblich im Boden anreichert(Rückstände???), hab ich gedacht, ich gebs grad in ein Einwegschnapsglas, der Filter wird die Wirkstoffe schon verteilen...
      Grmpf, aber der Becher war noch nicht ganz unter Wasser, da verwirbelte schon der Filterstrom die sich auflösende Tablette und nach 2 min. war der Becher leer :heul:
      Überall stöbern die weißen Bestandteile der Tablette umher...
      Es sind fast keine Tier mehr drin..ein paar MInigarnelen, die ich nicht erwischt hab und ein paar kleine PHS und Blasis...mit denen möchte ich gucken, ob ihnen die Dosierung schadet...
      Hab ein schrecklich schlechtes Gewissen, weil ich sonst so eine homöphatische Kräuterhexe bin, die von Chemie absolut nix hält :K)
      Aber ich mag nichtmehr...dauernd der Terz, damit ich die andern Becken nicht infiziere :Ooo:
      Getrennte handtücher, extra Eimer, Schlauch und Kescher...
      Janix verwechseln...nee, ich mag nicht mehr...
      Jetzt lass ich es erstmal 2 Wochen drin und hoffe, das es nicht soviele sind, das das Becken kippt...
      Dann mach ich sauber...Bodengrund durchwaschen, Wasserwechsel...
      Drückt mir die Daumen, das die kleinen Nelchen und die PHS es gut überstehen....damit es danach wieder reibungslos weitergeht...
      VG Monika
      Weis jemand ob Welse Panacur gut überstehen???
      Hab noch ein Becken mit den Biestern...

      Post was edited 4 times, last by “Mowa” ().

      Hei, ich glaub, ich nehm auchkein Frostfutter mehr...
      Hab ja genug anderes Lebendfutter...nurnoch schwarze Mücklas aus der eigenen Tonne...
      Es kommt nixmehr ohne vorher Alaun+Wässern ins Becken, was Planarien haben könnte...
      Auf in den Kampf :meck:
      VG Monika
      So, gerade beim Tierarzt angerufen. Tablette liegt bereit. Ist zwar ne 500er, und muß sie mir zurecht bröckeln. Morgen gehts euch an den Kragen Ein Gedanke macht sich bei mir breit. PHS soll Panacur nichts anhaben,bzw. sind dagegen nicht so anfällig wie andere Schnecken. Wenn Planarien die PHS als Wirte benutzen, habe ich zwar die momentane Population bekämpft. Aber in den Schnecken gibt es immer wieder Überlebende. Oder sehe ich das zu schwarz ::devil
      Gruß Conni

      Maja wrote:

      Wenn Planarien die PHS als Wirte benutzen, habe ich zwar die momentane Population bekämpft. Aber in den Schnecken gibt es immer wieder Überlebende. Oder sehe ich das zu schwarz ::devil


      Hi,

      die Schnecken die eine Panacurbehandlung überleben sind natürlich hinterher ebenfalls planarienfrei.
      Grüsse aus dem Wilden Süden
      Hans
      Info: www.jbraunwarth.de

      Die Deutlichkeit ist die Höflichkeit der Kritiker (Reich-Ranicki)
      Hallo Maja, ich glaube, die Planarien sind in den Schnecken nur dort, wo auch das Wasser aus dem Becken hinkommt...das sehe ich jetzt nicht kritisch...

      Tag 2:
      Den Garnelen und Schnecken gehts gut...die Muschelkrebse sind weniger geworden???
      Waren vorher sehr viele...entweder entsorgen sie gerade in den Pflanzen die Planarienleichen, oder sie sind auch betroffen...
      Keine einzige sichtbare Planarie mehr hier...habe vorhin ein Bröckelchen FDtab reingeschmissen, durch Anregung von Hans oben, mit seinem Fleischbrocken um die Viecher aus dem Boden zu locken...

      Die doofen Garnelen haben das Panacur gestern gefressen :K) ...man kann ja immer im Darm durchsehen, was sie gerade gefressen haben und das war gestern ein durchgängig weißer Strich...Scheint geschmeckt, aber noch nicht geschadet zu haben :Ooo:

      Wahnsinn, wie sich seit einer Woche Kieselalgen an den Scheiben und Fadenalgen in den Pflanzen bilden...
      Die Garnelen und Schnecken hatten das doch ganzschön kurz gehalten...
      Die Pflanzen hatten NPKmangel, weil ich die letzten Wochen sehr wenig gefüttert hatte, um möglichst viele Planarien rauszuködern...Es gab quasi nur Grünzeug für die Garnelen...Tierisches garnicht...
      Werde dann wieder anfangen zu füttern, wenn die Planarien hoffentlich hin sind, dann berappeln die Pflanzen sich auchwieder...
      VG Monika
      Hei, das würd mich auchmal interessieren...in dem einen Becken, das allerdings die Macrobrachium Inlesee schon ziemlich clean gebracht haben...sind ca. 20 Helenen drin...
      Alles pappt voll mit Eiern, aber ich hatte noch nie so wirklich Nachwuchs :(
      Hab jetzt nochmal 19 Macrobrachium bekommen...mal sehen, ob sie den Rest noch rauskriegen...
      Ich seh keine mehr...aber es sind noch welche da...
      Wenn ich Pflanzen in mineralwasser lege, is immermal noch eine dabei, aber nichtmehr so wie damals, vor den Macrobrachium...da sind sie in Scharen die Scheiben hochgeklettert...und nach dem Füttern sind sie mit rotem Bauch rumgeschleimt...die waren schneller an den FD-Tabs als die Welse ?(
      Trotzdem haben sie niemanden gekillt...höchstens Aas gefressen und eben Futter :q
      Im Moment fange ich alle Thiaria Winterie raus, die ich erwischen kann...und das sind extrem viele...
      Wenn ich die soweit draußen hab, kann ich mal eine Helene opfern und ausprobieren...oder ich schmeiß einfach mal eine ins Pancurbecken mit rein???
      Kann man das Ethisch verantworten???
      VG Monika
      VG Monika
      Hi Monika,

      was hast Du denn sonst noch bei den Helenas vielleicht auch noch Antennenwelse oä? M. sp. Inlesee und Antennis, da wird er mangelnde Nachwuchs klar. Ich habe seit mehreren Jahren Raubschnecken und Antennenwelse im gleichen Becken. Nur ganz vereinzelt kommt da mal eine Raubschnecke durch.
      Grüsse aus dem Wilden Süden
      Hans
      Info: www.jbraunwarth.de

      Die Deutlichkeit ist die Höflichkeit der Kritiker (Reich-Ranicki)
      Hei, die Helenen waren vor den Inleese drinnen...da gab es auchschon keinen Nachwuchs...
      Die Ancistrus Hoplogenys gehen aber nicht an feinfiedrige Pflanzen und die meisten Eier sind in Nixkraut, Hornkraut und so ähnlich kleinblättrigen Pflanzen..auch an Cryptocorynenstängeln kleben immer welche...
      Ich kann sie auch Wochenlang beobachten...dann irgendwann sind sie weg...
      Hab zwar den Überblick verloren, wieviele Helenen es tatsächlich sind, aber so richtig kleine hab ich noch nie gesehen...Ich glaub jetzt einfach mal, das die Planarien daran schuld sind...
      Vielleicht auch der alte Bodengrund???
      Ach ich weiß auchnicht...falls ich das Becken behandele und die Helenen überstehen es gut, weiß ich vielleicht hinterher mehr...
      Gibt ja auch Leute, die berichten ,das sie nach Behandlung plötzlich Garnelenjunge ohne Ende haben???
      Man wird sehen...
      Übringens...die Garnelen und Schnecken im Panacurbecken sind fit...Planarien fehlanzeige ?(
      Es schreiben doch immer alle, das sie rauskommen und die Scheiben hochkriechen??? Oder ist das erst später? Auch der Futtertab hat niemanden hervorgelockt, außer die Schnecken...
      Sähr mysteriös ?(
      VG Monika
      da habe ich eine Idee. Vor der Behandlung werde ich mir welche fangen. Dann die Panacursuspension ins Becken geben, warten bis alles gelöst ist. So ein Tag müsste reichen. Dann eine Wasserprobe nehmen und die Planarien dort reinsetzen und beobachten.
      Gruß Conni

    meine-Fischboerse.de