Panacur gegen Planarien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Hallo,
      Posthornschnecken verhalten sich völlig normal, Garnelen auch.

      Bei Flubenol ist es auf jeden Fall auch so, dass die Posthornschnecken am längsten überleben und auch als erste wieder das behandelte Becken besiedeln.
      Viele Grüße,
      Krissin

      cheraxfan schrieb:

      ngeregt durch diese Mitteilung habe ich mir mal meine TDS in diesen beiden Becken genauer angeschaut. Irgendwie sind sie lahmer und gehen nicht so recht ans Futter, wobei sie vorher quasi die ersten waren. Es kann ganz gut sein das Panacur auch TDS killt.


      Hi,

      Nachtrag.

      Das als erstes, am 24.05. behandelte Becken (wo ich am 28.05.nochmal nachdosiert habe) wurde vor 2 Tagen auf Bodenfilter und SRBS umgestellt. Beim Ausräumen habe ich noch lebende TDS gefunden, die natürlich nach der Umstellung wieder eingesetzt wurden. Jetzt schnecken sie wieder rum.

      In einem 54 Liter Becken habe ich vor 14 Tagen auch behandelt, die Dosis wurde etwas geringer angesetzt (knapp die Hälfte von einem Viertel) . Bisher konnte ich keine Auswirkungen (Trägheit, kein Appetit, lichtscheu) auf die TDS feststellen. Allerdings dauert es hier länger bis die Planarien eingehen. Habe ja Zeit.

      Wie so oft, so scheint auch hier die Dosis das Gift zu machen.

      Wird fortgesetzt.
      Grüsse aus dem Wilden Süden
      Hans
      Info: www.jbraunwarth.de

      Die Deutlichkeit ist die Höflichkeit der Kritiker (Reich-Ranicki)
      Hi,

      Nachdem nun mehrere Monate vergangen sind, kann ich meine Erfahrungen wie folgt zusammenfassen:

      1. Dosierung: Einmalig 1/4 Panacur 250 mg auf 100 Liter Wasser. Bitte das Becken genau vermessen also Innenmaße und die tatsächliche Höhe des Wasserstands verwenden. Eher knapp dosieren.
      2. Wasserwechsel erst nach mindestens 14 Tagen, (ausser es sind soviele Planarien tot, das sie drohen das Wasser zu verseuchen).
      3. Es dauert bis zu 14 Tagen bis die Planarien verhungert sind.
      4. Planarieneier werden auch beseitigt.
      5. Bei der empfohlenen, einmaligen Dosierung bleiben TDS, PHS und BS am Leben. Andere Schnecken habe ich nicht getestet.
      Grüsse aus dem Wilden Süden
      Hans
      Info: www.jbraunwarth.de

      Die Deutlichkeit ist die Höflichkeit der Kritiker (Reich-Ranicki)

      Peppilina schrieb:

      Hi,
      ich habe auch schon viel gehört das Panakur gut funktionieren soll.
      Man sollte es aber nicht zu oft einsetzen, da es bei zu häufiger Anwendung zu Problemen bei den Garnelen führen kann.
      Gruß
      Niel


      Hi,

      das braucht man auch nicht. Ich habe jetzt insgesamt 7 Becken mit Panacur "behandelt". In keinem davon sind wieder Planarien aufgetaucht. Natürlich muß man aufpassen, dass man sich keine mehr einschleppt.
      Grüsse aus dem Wilden Süden
      Hans
      Info: www.jbraunwarth.de

      Die Deutlichkeit ist die Höflichkeit der Kritiker (Reich-Ranicki)
      Hallo Hans!

      Ist Panacur auch krebssicher? Ich bin mir noch nicht sicher, aber vielleicht habe ich mir Nematoden bzw. Planarien eingeschleppt (Frostfutter?!) und würde mir aus dem Internet die 250er Panacur holen.

      Viele Grüße
      Michael
      Draai een keer in het rond
      stamp met je voeten op de grond
      zwaai je armen in de lucht
      ga nu zitten met een zucht
      stap nu rond als een gans
      zo gaat de kabouterdans

      MacBaer schrieb:

      Ist Panacur auch krebssicher? Ich bin mir noch nicht sicher, aber vielleicht habe ich mir Nematoden bzw. Planarien eingeschleppt (Frostfutter?!) und würde mir aus dem Internet die 250er Panacur holen.


      Hi Michael,

      keine Ahnung ob Krebse Panacur vertragen, theoretisch schon, weil Garnelen und Krebse beide zu den Zehnfusskrebsen gehören. . Da Krebse aber zumindest von Planarien nicht geschädigt werden, zudem auch noch der Einsatz von Planarien fressenden Fischen möglich ist, würde ich Krebse nur ungern einer solchen Behandlung aussetzen.
      Grüsse aus dem Wilden Süden
      Hans
      Info: www.jbraunwarth.de

      Die Deutlichkeit ist die Höflichkeit der Kritiker (Reich-Ranicki)

      Peppilina schrieb:

      man kann sich jeder Zeit wieder Planarien anlachen


      Hi,

      passieren kann immer was. Aber es gibt schon einige Vorsichtsmaßnahmen, die sowas verhindern helfen. ZB kann man neue Pflanzen (die man sowieso wässern muß) vorbeugend mit Panacur behandeln und auf das Verfüttern von roten MüLas verzichten. Oder auch kein fremdes Wasser(mit neuen Tieren erhältlich) ins Becken kippen. Gebrauchtes Dekomaterial kann man auskochen oder mindestens heiß überbrühen.
      Grüsse aus dem Wilden Süden
      Hans
      Info: www.jbraunwarth.de

      Die Deutlichkeit ist die Höflichkeit der Kritiker (Reich-Ranicki)
      Hallo Hans,

      auf rote MüLas werde ich wohl künftig auch verzichten. Mit den planarienfressenden Fischen ist es wohl so eine Sache. Die gehen da nur ran, wenn es sonst kein Alternativ-Futter gibt. Bleibt noch die Planarien-Falle. Da stellt sich die Frage, ob die Planarien damit vollständig entfernt werden können. Bleibt das Panacur, von dem ich nicht weiß ob es meine beiden Krebse und die Garnelen schädigt. Über eine Diät werde ich die Biester wohl nicht aushungern können. Angeblich stehen auch Fischbrut (Krebsbrut) und frisch gehäutete Garnelen & Krebse auf dem Speisezettel von Planarien (Artikel auf 'www.wirbellose.de'), daher bin ich besorgt und weiss nicht, ob ich die Planarien einfach so als gegeben hinnehmen soll.

      Viele Grüße
      Michael
      Draai een keer in het rond
      stamp met je voeten op de grond
      zwaai je armen in de lucht
      ga nu zitten met een zucht
      stap nu rond als een gans
      zo gaat de kabouterdans
      Hi Michael,

      das sie an Garnelen gehen, auch wenn diese nicht frisch gehäutet sind, habe ich selbst schon erlebt. Das mit den Krebsen war mir neu. Vielleicht erstmal mit einer Falle den Planarienbestand feststellen und diesen ggf. dezimieren. Wenns nicht zuviele sind würde ich mir vorerst keine Gedanken machen.
      Grüsse aus dem Wilden Süden
      Hans
      Info: www.jbraunwarth.de

      Die Deutlichkeit ist die Höflichkeit der Kritiker (Reich-Ranicki)
      Hallo!

      Das wäre ja blöd - da schaue ich direkt mal in der Apotheke vorbei, ob ich das Zeug auch so bekomme. Wer meiner kleinen Elfriede an den Nachwuchs geht hat schlechte Karten bei mir :q
      Was für ein gruseliger Gedanke...da hat die ihre Eier am Leib und die werden von diesen Planarien benagt....


      Vele Grüße
      Michael
      Draai een keer in het rond
      stamp met je voeten op de grond
      zwaai je armen in de lucht
      ga nu zitten met een zucht
      stap nu rond als een gans
      zo gaat de kabouterdans
      panacur bekommst du über den tierarzt, kostet eine rießige summe an geld :D

      habe für meine insgeammt 150l 60 cent bezahlt.

      gruß reiner
      "Manche Männer
      bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere
      befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der
      Relativitätstheorie."

      Albert Einstein
      Meine Grundel hat immerzu ein dickes Bäuchlein, Garnelen seh ich noch und Planarien scheinen verschwunden.

      die Grundel hockt auch dauernd im Tang - da sitzen auch die Planarien, bzw. saßen da drin *gg*.

      Ich hoffe, sie hat mit ihnen kurzen Prozess gemacht. ;)
      Gruß Christa :p)
      ________________________
      Der Glaube versetzt Berge ;)
      Hi

      Ich bin seit 4 Tagen eine Panacurbehandlung am machen.
      Ich habe eine halbe Tablette 250mg auf 160 Liter Wasser gegeben bis heute keine Ausfälle bei den Schnecken.Im Becken sind As in lila weiß und blau,Tds und Phs,das Becken ist unterteilt. ;) desweiteren sind Sakuras in einem Teil sowie Cpo,in dem 2. sind Yellowfire und noch Rebee bis V-Band im letzten Teil sind Bluepearl Guppys und 3 Killis drinnen.
      Als ich gesehen habe das die Planarien an eine meiner guten V-Bänder ging hatte ich die faxen und ging zur Apotheke und fragte dort nach dem Panacur.
      Als ich dem Apotheker erklärte das ich es fürs Aq und gegen Planarien brauche muste ich auch kein Rezept haben sondern lediglich einen Zettel unterschreiben das ich es nicht für Hunde oder Katzen brauche und er die Verantwortung für jegliche andere Tierarten ablehnt.

      Bei mir ging bis heute nicht eine Schnecken ein,im Gegenteil als die Planarien noch da waren konnte ich jeden Tag mehr und mehr leere Schneckenhäuser sehen.


      Auch muß ich dazu sagen das ich kein Freund von Chemie bin aber in so einem Fall zu jeder Zeit wieder,den Fischen macht es nichts aus sie haben halt eine leicht überhöhte Wurmkur bekommen mehr nicht erfreuen sich aber bester Gesundheit. :]
      Grüßle aus der Westpfalz

      Thorsten

      zierfischfreunde.yooco.de/beta/home.html
      hallo leute
      ich wollte mal wissen ob das Panacur freiverkuflich ist oder verschreibungspflichtig ist?!
      Der unterschied zwischen Mensch und Tier ist nicht die intelligenz.
      Sonder die fähigkeit zu reden.
      Doch wenn der Mensch probleme mit Gewalt lösen will stehlt er sich auf die gleiche stufe wie die Tiere.

      Die Erde gehört nicht den Menschen, die Menschen gehören zur Erde.

      Mit freundlichen grüßen sebastian

    meine-Fischboerse.de